Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/black-shark-helo-xiaomis-zweites-gaming-smartphone-kommt-mit-zwei-heatpipes-1810-137296.html    Veröffentlicht: 24.10.2018 14:20    Kurz-URL: https://glm.io/137296

Black Shark Helo

Xiaomis zweites Gaming-Smartphone kommt mit zwei Heatpipes

Mit dem Black Shark Helo hat Xiaomi bereits sein zweites Gaming-Smartphone der Black-Shark-Serie vorgestellt. Das neue Modell hat wie das erste einen Snapdragon-845-Prozessor, kommt aber mit einem OLED-Bildschirm, dualer Heatpipe und weiteren Neuerungen.

Xiaomi hat sein Gaming-Smartphone Black Shark Helo vorgestellt. Das Gerät ist nach dem Black Shark bereits das zweite Smartphone des chinesischen Herstellers, das sich explizit an mobile Spieler richten soll. Es ist weniger ein Nachfolger des ersten Black Shark als ein weiteres Modell der Serie.

So hat das neue Gerät anstatt eines LC-Displays einen OLED-Bildschirm, der mit 6,01 Zoll im Grunde fast genauso groß wie der des ersten Black Shark ist. Die Auflösung beträgt weiterhin 2.160 x 1.080 Pixel - auch bei seinem zweiten Gaming-Smartphone belässt es Xiaomi also bei einer moderat hohen Auflösung. Das Displayformat liegt bei 18 zu 9, die maximale Helligkeit soll 430 cd/qm betragen.

Im Inneren des Black Shark Helo arbeitet Qualcomms Snapdragon 845, also das gleiche SoC wie im ersten Black Shark. Xiaomi hat aber eine zusätzliche zweite Heatpipe verbaut. Das Kühlsystem soll für eine um 12 Grad Celsius niedrigere Kerntemperatur und eine bessere Leistung sorgen. Wie das erste Black Shark hat auch das neue Modell einen separaten Prozessor, der die Bildqualität in Spielen verbessern soll.

Neu ist die App Gamer Studio, mit der Nutzer bestimmte Einstellungen des Smartphones ändern können. Dazu zählt offenbar auch die Taktrate des Prozessors.

Das Black Shark Helo kommt mit 6, 8 und 10 GByte Arbeitsspeicher auf den Markt. Die Größe des eingebauten Flash-Speichers beträgt bei der 10-GByte-Version 256 GByte, bei den beiden anderen Varianten 128 GByte. Der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh. Er versorgt auch die RGB-Beleuchtung des Gehäuses.

Gleiche Dualkamera wie beim ersten Modell

Die Kameraausstattung scheint die gleiche zu sein wie beim ersten Black-Shark-Modell: Die Hauptkamera besteht aus einem 12-Megapixel- und einem 20-Megapixel-Sensor, die Frontkamera hat 20 Megapixel. Die Hauptkamera erkennt Szenen automatisch und soll entsprechend verschiedene Bildeinstellungen anpassen.

Das Black Shark Helo kostet in China in der 6-GByte-Version umgerechnet knapp über 400 Euro. Die 8-GByte-Version kostet 440 Euro. Die 10-GByte-Variante kann auf der Webseite von Xiaomi noch nicht vorbestellt werden, laut Gizmochina soll sie umgerechnet 530 Euro kosten. Wann das Gerät nach Europa kommen soll, ist noch nicht bekannt, auch die Europreise stehen noch nicht fest.  (tk)


Verwandte Artikel:
Gaming: Xiaomi stellt sein erstes Smartphone für Spieler vor   
(13.04.2018, https://glm.io/133831 )
Mit und ohne Vertrag: Mobilcom-Debitel bietet Xiaomi-Smartphones an   
(17.10.2018, https://glm.io/137170 )
Battle Royale: Fortnite für Android kommt auf 15 Millionen Downloads   
(10.09.2018, https://glm.io/136485 )
Erazer X6805: Aldi-Gaming-Laptop von Medion kommt mit 32 GByte RAM   
(23.10.2018, https://glm.io/137261 )
MTG Arena: Auf Golem-Suche im Booster-Draft   
(18.10.2018, https://glm.io/137194 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/