Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/elektrosportwagen-porsche-taycan-koennte-ab-82-000-euro-kosten-1810-137201.html    Veröffentlicht: 19.10.2018 07:43    Kurz-URL: https://glm.io/137201

Elektrosportwagen

Porsche Taycan könnte ab 82.000 Euro kosten

Das erste vollelektrische Fahrzeug von Porsche heißt Taycan. Viele technische Details sind schon bekannt, der Preis dürfte die bisher größte Unbekannte sein. Nun ist bekannt geworden, dass der elektrische Porsche zwischen dem Cayenne und dem Panamera positioniert werden soll.

Der Porsche Taycan dürfte eines der interessantesten Elektroautos des nächsten Jahres werden, doch bisher ist der Preis nicht bekannt. Produktmanager Robert Meier sagte Auto News Europe nun, der Sportwagen werde preislich zwischen dem Cayenne und dem Panamera liegen. Das ermöglicht eine Einordnung.

Der Cayenne ist ab 74.828 Euro erhältlich, der Panamera ab 90.655 Euro. Darin enthalten ist die Mehrwertsteuer. In den USA kostet ein Cayenne ab etwa 62.000 US-Dollar, ein Panamera startet bei etwa 85.000 US-Dollar vor Steuern.

Es ist anzunehmen, dass Porsche beim Taycan nicht nur unterschiedliche Ausstattungsvarianten, sondern auch unterschiedliche Leistungsklassen anbietet. Porsche-Finanzvorstand Lutz Meschke sagte, die Top-Version könnte bis zu 200.000 Euro kosten. Bei der vorherigen Einordnung geht es indes um den Grundpreis.

Der Porsche Taycan soll in ungefähr 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Das ist eine Sekunde mehr als bei Teslas bestem Model S. Das Fahrzeug wird voraussichtlich eine Reichweite von über 400 km haben. Alleinstellungsmerkmal dürfte das 800-Volt-Ladesystem sein. Es soll das Laden mit bis zu 350 kW ermöglichen, so dass die Akkus in nur 15 Minuten bis zu 80 Prozent aufgeladen werden.

Durch die Einführung des Taycan entstehen in Zuffenhausen 1.200 neue Arbeitsplätze. "Der Taycan ist einer der größten Jobmotoren in der Geschichte von Porsche", sagte Andreas Haffner, Vorstand für Personal und Soziales. Nicht alle neuen Mitarbeiter werden in der Taycan-Produktion eingesetzt, sondern auch bei den zweitürigen Sportwagen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Elektroautos: 2027 soll nur noch der Porsche 911er Verbrenner sein   
(24.09.2018, https://glm.io/136725 )
Mission E: Porsche baut in Berlin 800-Volt-Schnellladesäulen   
(17.07.2017, https://glm.io/128942 )
BMW-Formel-E-Rennwagen: Von der Straße auf die Rennstrecke und zurück   
(17.09.2018, https://glm.io/136590 )
Zweimal im Monat Auto wechseln: Audi im Abo   
(24.09.2018, https://glm.io/136724 )
Taycan: Porsche nimmt Ladestation mit 800 Volt in Betrieb   
(12.07.2018, https://glm.io/135435 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/