Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/konsole-schadcode-in-nachrichten-sorgt-auf-ps4-fuer-probleme-1810-137102.html    Veröffentlicht: 14.10.2018 12:17    Kurz-URL: https://glm.io/137102

Konsole

Nachrichten sorgen auf PS4 für Probleme

Ein bestimmtes Zeichen in Nachrichten kann auf der Playstation 4 offenbar dazu führen, dass das Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzt werden muss. Als Vorsichtsmaßnahme sollten Anwender die entsprechende Empfangseinstellungen ändern.

Unter anderem auf Reddit gibt es Berichte, denen zufolge Nachrichten mit einem bestimmten Zeichen die Playstation 4 zum Absturz bringen können. Die Konsole ist danach erst wieder nach einem vollständigen Reset auf die Werkseinstellungen nutzbar. Das Gemeine: Der Anwender muss die Nachricht offenbar noch nicht einmal öffnen, sondern sie einfach nur auf der Konsole empfangen. Auch das Löschen der Nachricht über die offizielle App auf Smartphone oder Tablet reicht laut den Berichten nicht aus. Das Problem ist nach aktuellem Wissensstand ein Zeichen, das die Playstation 4 nicht darstellen kann, worauf sie mit dem Fehlercode CE-36329-3 abstürzt.

Ein Nutzer berichtet, dass er und sein gesamtes Team während einer Partie Rainbow Six Siege die gleiche Nachricht mit dem Zeichen bekommen hätten, und zwar mutmaßlich von einem Mitglied der gegnerischen Mannschaft. Der einzige Spieler, der kein Problem hatte, hatte den Empfang von Nachrichten von unbekannten Personen von vornherein blockiert. Die Standardeinstellung auf der Playstation 4 ist allerdings, dass Nachrichten von jedem angenommen werden.

Der momentan einzige Schutz ist, keine Nachrichten aus problematischen Quellen anzunehmen. Dazu muss der Anwender die Einstellungen öffnen und dann in Konto-Verwaltung, Privatsphäre-Einstellungen, Persönliche Infos und Nachrichten wechseln, um entweder "Niemand" oder "Nur Freunde" (falls diese vertrauenswürdig genug sind) auszuwählen.

Der Fall erinnert an Probleme, die immer wieder mal auf Smartphones aller Hersteller für ähnliche Schwierigkeiten sorgen. Meist stecken schlicht Fehler im Betriebssystem hinter den Problemen mit den Zeichenfolgen. Speziell auf der Playstation 4 ist allerdings davon auszugehen, dass das gezielte Verschicken von entsprechenden Nachrichten etwa an Gegner in Multiplayerpartien recht schnell um sich greift. Sony hat sich bislang nicht öffentlich zu dem Problem geäußert.  (ps)


Verwandte Artikel:
Sony: Playstation-ID kann ab 2019 geändert werden   
(10.10.2018, https://glm.io/137049 )
Emulation: Sony patentiert halbautomatisch erstellte Remaster-Versionen   
(10.10.2018, https://glm.io/137046 )
Jailbreak: Sony klagt gegen Verkäufer von geknackten Playstation 4   
(10.10.2018, https://glm.io/137033 )
Playstation 4: Sony knickt beim Crossplay ein   
(27.09.2018, https://glm.io/136815 )
PC Gaming: Xbox-Gamepads bei Steam-Nutzern am beliebtesten   
(27.09.2018, https://glm.io/136820 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/