Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/nanopi-neo4-rockchip-bastelrechner-ist-kleiner-als-eine-visitenkarte-1810-137073.html    Veröffentlicht: 11.10.2018 16:00    Kurz-URL: https://glm.io/137073

Nanopi Neo4

Rockchip-Bastelrechner ist kleiner als eine Visitenkarte

Der Bastelrechner Nanopi Neo4 misst nur sechs mal vier Zentimeter. Trotzdem passen darauf diverse USB-Anschlüsse, PCIe, GPIO und ein Rockchip-Prozessor. Allerdings sollte Zubehör hinzugekauft werden.

Der Nanopi Neo4 ist ein weiterer Bastelcomputer, der den Rockchip RK3399 verwendet. Das Besondere am Board ist, dass es im Vergleich zu anderen Produkten mit diesem SoC wie dem Rockpro64 sehr klein ist. Mit 60 x 45 mm ist es wesentlich kleiner als der beliebte Raspberry Pi 3 Model B.

Obwohl die Platine ziemlich klein ist, passen ein USB-Typ-C-Anschluss, zwei USB-A-3.0-Buchsen und RJ45 für Gigabit Ethernet darauf. Ein HDMI-2.0a-Port ist ebenfalls vorhanden. Ungewöhnlich sind die getrennten GPIO-Header. Davon gibt es zwei Stück mit jeweils acht Pins. Allerdings ist einer davon nur für USB und als Debug-Interface ausgelegt.

PCI-Express und Micro-SD

Damit hat das Nanopi wesentlich weniger Pins als vergleichbare Modelle. Allerdings ist eine 40-Pin-PCI-Express-x2-Schnittstelle integriert, die auch als GPIO-Interface dienen kann. Ein Sockel für ein eMMC-Modul für zusätzlichen Flash-Speicher und ein MIPI-CSI-Anschluss für Displays oder Kameras sind vorhanden. Das eigentliche Rockchip-SoC und der Micro-SD-Kartenslot befinden sich auf der Rückseite der Platine. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 1 GByte DDR3. Das WLAN-Modul funkt nur nach 802.11n und mit Bluetooth 4.0.

Der Hersteller gibt diverse Betriebssysteme an, die mit dem Nanopi Neo4 kompatibel sind, darunter Android 8.1, Lubuntu 16.04 32 Bit, Friendlycore 18.04 32 Bit oder Armbian. Definitiv ein Nachteil ist, dass im Lieferumfang nur das Board und eine WLAN-Antenne enthalten sind. Diverses Zubehör, wie Kühlrippen, Netzteile oder USB-Kabel kosten extra. So wird das zunächst recht günstige 45-US-Dollar-Produkt schnell teurer.  (on)


Verwandte Artikel:
Rockpro64: Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor   
(20.02.2018, https://glm.io/132877 )
Bastelrechner Nano Pi im Test: Klein, aber nicht unbedingt oho   
(31.05.2017, https://glm.io/128060 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/