Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/hybridkonsole-nintendo-plant-offenbar-neue-version-der-switch-1810-136929.html    Veröffentlicht: 04.10.2018 09:45    Kurz-URL: https://glm.io/136929

Hybridkonsole

Nintendo plant offenbar neue Version der Switch

Möglicherweise bekommt die Switch ein besseres Display und einen schnelleren Prozessor: Nintendo arbeitet laut einem Zeitungsbericht an einer verbesserten Version seiner Hybridkonsole. Sie soll Ende 2019 erscheinen.

Diese Meldung dürfte Nintendo gar nicht gefallen: Just zum Start des Jahresendgeschäfts schreibt das Wall Street Journal, dass 2019 eine neue Version der Switch erscheinen soll. Das will die Zeitung unter anderem aus Kreisen von Hardwarezulieferern erfahren haben. Möglicherweise erhalte die Hybridkonsole neben einer etwas schnelleren Variante des Tegra-Prozessors auch einen besseren Bildschirm. Ein OLED-Panel wie beim iPhone X komme allerdings nicht zum Einsatz.

Nintendo hat sich zu dem Bericht bislang nicht geäußert. Für das Unternehmen ist er ein Problem, weil dadurch unentschlossene Käufer ermuntert werden könnten, auf die überarbeitete Variante der Konsole zu warten, statt das aktuelle Gerät anzuschaffen.

Eine ganz große Überraschung wäre es nicht, wenn Nintendo die Hardware vorsichtig überarbeitet. Auch Sony und Microsoft haben leistungsstärkere Versionen ihrer Playstation und Xbox One veröffentlicht. Dank vollständiger Kompatibilität zwischen den jeweils beiden Versionen hat das nicht für Probleme gesorgt, sondern den Markt eher belebt. Und mit Verbesserungen beim Display der Switch würde Nintendo im Grunde nur an seine Handhelds anknüpfen, bei denen es immer wieder Verbesserungen gab.

Die Switch ist seit März 2017 weltweit erhältlich, bislang hat Nintendo über 20 Millionen Geräte verkauft. In Deutschland waren es nach Angaben der Firma innerhalb des ersten Jahres über 650.000 Einheiten - seitdem dürfte die installierte Basis kräftig weiter gewachsen sein. Nachdem das Gerät anfangs vor allem dank sehr starker Exklusivspiele wie Super Mario Odyssey und The Legend of Zelda: Breath of the Wild viel Aufmerksamkeit bekommen hatte, ist es zuletzt allerdings deutlich ruhiger geworden.

Die nächste etwas größere Veröffentlichung ist die am 5. Oktober 2018 erscheinende Spielesammlung Super Mario Party. Am 7. Dezember 2018 folgt das Prügelspiel Super Smash Bros Ultimate.  (ps)


Verwandte Artikel:
Analogue Super Nt im Test: FPGA-Zeitmaschine mit minimaler Realitätskrümmung   
(12.03.2018, https://glm.io/132870 )
Octopath Traveler im Test: Nostalgisch auf der Switch leveln   
(20.07.2018, https://glm.io/135591 )
Super Mario Odyssey im Test: Heldenhafte Mütze rettet Prinzessin   
(26.10.2017, https://glm.io/130828 )
Retrogaming: Maximal unnötige Minis   
(20.09.2018, https://glm.io/136655 )
PC Gaming: Xbox-Gamepads bei Steam-Nutzern am beliebtesten   
(27.09.2018, https://glm.io/136820 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/