Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/nettools-systemd-entwickler-zeigen-werkzeuge-zur-netzkonfiguration-1810-136883.html    Veröffentlicht: 01.10.2018 13:28    Kurz-URL: https://glm.io/136883

Nettools

Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration

Mit Nettools haben Entwickler, die unter anderem an Systemd beteiligt sind, eine Werkzeugsammlung für Linux vorgestellt, die eine tief im Stack ansetzende Netzwerkkonfiguration ermöglichen soll.

Die Entwickler David Herrmann und Tom Gundersen haben auf der Konferenz All Systems Go! die Werkzeugsammlung Nettools vorgestellt. Das Projekt soll Low-Level-Bibliotheken zur Netzwerkkonfiguration unter Linux bereitstellen. Sowohl Gundersen als auch Herrmann arbeiteten in der Vergangenheit an Projekten, die aus der Systemd-Community heraus entstanden sind, wie etwa an dem Versuch, eine neue Interprozesskommunikation (IPC) für Linux zu schaffen. Die Konferenz All Systems Go! ist darüber hinaus aus der Systemd-Konferenz hervorgegangen.

Die Nettools-Sammlung soll verschiedene bekannte und längst etablierte Techniken wie DHCP, IPv4 Address Conflict Detection (ACD), Link-Local Address Selection oder auch das IPv6 Neighbor Discovery Protocol (NDP) umsetzen. Der initiale Fokus des Projekts liegt auf der Umsetzung der ACD, wofür auch schon ein D-Bus-Daemon entstanden ist, der die Schnittstelle der grundlegenden Bibliothek per D-Bus zur Verfügung stellt.

Erklärtes Ziel der Arbeiten ist es, universelle APIs für die genannten Funktionen zu entwickeln, wobei diese dem prinzipiellen Ansatz von Systemd folgen. Das heißt, die Bibliotheken sind stark auf moderne Schnittstellen des Linux-Kernels angepasst und damit auch nicht plattformübergreifend verfügbar, sondern eben nur unter Linux nutzbar.

Noch befindet sich das Nettools-Projekt in einem sehr frühen Stadium und es ist nicht absehbar, ob und inwiefern das Projekt langfristig produktiv eingesetzt oder eher ein Experiment bleiben wird, wie die erwähnten Arbeiten an einer neuen IPC. Der Code der Nettools findet sich auf Github, noch fehlt aber eine ausführliche Dokumentation zu dem Projekt selbst sowie zu den einzelnen Bibliotheken.  (sg)


Verwandte Artikel:
Statt Docker und Kubernetes: Facebook braucht Tupperware für seine Container   
(24.10.2017, https://glm.io/130782 )
Interprozesskommunikation: Systemd-Entwickler stellen Ersatz für Dbus-Daemon vor   
(24.08.2017, https://glm.io/129661 )
Bus1 statt Kdbus: Neue Kernel-IPC offiziell vorgestellt   
(27.10.2016, https://glm.io/124086 )
Linux: Systemd 234 erweitert Netzwerk-Komponente   
(13.07.2017, https://glm.io/128906 )
Linux: Systemd bekommt Werkzeuge zum Bauen und Verteilen von Images   
(29.06.2017, https://glm.io/128657 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/