Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/flexibles-display-samsungs-faltbares-smartphone-ist-noch-nicht-fertig-1809-136487.html    Veröffentlicht: 10.09.2018 13:30    Kurz-URL: https://glm.io/136487

Flexibles Display

Samsungs faltbares Smartphone ist noch nicht fertig

Nach einem CNBC-Interview mit Samsungs Mobile-Chef Koh Dong-jin war die Rede davon, dass Samsung auf seiner Entwicklerkonferenz im November 2018 ein Smartphone mit flexiblem Display vorstellen wolle. Soweit ist das Unternehmen aber wohl noch nicht, will aber möglicherweise erste Details verraten.

Nach einem Interview mit dem US-Nachrichtensender CNBC war die Aufregung groß: Samsungs Mobile-Chef Koh Dong-jin hatte bekanntgegeben, dass der Hersteller im November 2018 sein faltbares Smartphone mit flexiblem Display vorstellen wolle, meldeten einige Medien. Dies war offenbar ein Missverständnis, wie die südkoreanische Zeitung The Korea Herald berichtet.

Demnach wolle Samsung auf seiner in San Francisco stattfindenden Entwicklerkonferenz nur erste Details zu dem Gerät verraten, nicht aber das Smartphone vorstellen. Diese Information hat die Zeitung von einem Samsung-Sprecher. Möglicherweise könnten einige technische Spezifikationen veröffentlicht werden.

Samsung arbeitet seit Jahren an faltbarem Smartphone

Die Gerüchte um ein faltbares Smartphone mit flexiblem Display von Samsung haben mittlerweile eine langjährige Vorgeschichte, bisher hat der südkoreanische Hersteller aber noch kein derartiges Produkt vorstellen können. Bereits 2013 deutete Samsung an, dass beispielsweise seine Smartwatches in Zukunft flexible Displays haben könnten.

Mittlerweile ist die Entwicklung flexibler Displays vorangeschritten. So baut Samsung beispielsweise standardmäßig in seine Oberklassegeräte einen Bildschirm mit abgerundeten Rändern ein - diese Displays sind allerdings nicht biegbar.

Derartige Produkte stellt unter anderem das chinesische Unternehmen Royole her, das auf der Ifa 2018 seine aktuellen Produkte gezeigt hat. Die Displays lassen sich rollen und biegen und sogar so dünn herstellen, dass sie im Wind flattern. Wann Samsung nun endlich sein Smartphone mit biegbarem Display vorstellen wird, bleibt weiterhin unbekannt.  (tk)


Verwandte Artikel:
Samsung: Patent für flexibles Handgelenk-Display angemeldet   
(08.04.2015, https://glm.io/113384 )
Exynos 9810: Samsungs M3-Kern ist doppelt so groß   
(21.08.2018, https://glm.io/136110 )
Winner: Samsung plant für 2019 ein faltbares 7-Zoll-Smartphone   
(19.07.2018, https://glm.io/135556 )
Flash-Drives: Samsung verkauft Datacenter-SSDs an Endkunden   
(09.09.2018, https://glm.io/136473 )
Magicscroll: Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen   
(03.09.2018, https://glm.io/136356 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/