Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/anonymisierungsnetzwerk-tor-browser-8-vereinfacht-anonymes-surfen-1809-136439.html    Veröffentlicht: 06.09.2018 17:32    Kurz-URL: https://glm.io/136439

Anonymisierungsnetzwerk

Tor Browser 8 vereinfacht anonymes Surfen

Der Tor Browser wurde modernisiert und vereinfacht. Mit dem Firefox 60 Unterbau profitiert er auch von Quantum.

Eine neue Version des Tor Browsers vereinfacht den Zugriff auf das Tor Netzwerk weiter. Die Entwickler haben auf die Wünsche der Nutzer reagiert und eine neue Landingpage gestaltet, die eine kurze Einführung in Tor und den Tor Browser bereithält. Und mit nur einem Klick kommt man zum Handbuch mit weiteren Hilfestellungen.

Die neue Version des Tor Browsers basiert auf Firefox 60 ESR (Extended Support Release), der Firefox Version mit Langzeit-Support. Damit erreichen die vielfältigen Umbauten im Quantum Projekt seit Firefox 57 den Tor Browser. Neben einem beschleunigten Seitenaufbau, mehr Leistung und weniger Speicherverbrauch durch eine neuentwickelte Browserengine und dem Umstieg von XUL-Erweiterungen hin zu Webextensions, landet auch die neue Benutzeroberfläche Photon im Tor Browser. Auch die anderen Programme haben Aktualisierungen erhalten: Die grundlegende Client-Software des Tor-Netzwerkes wurde auf Version 0.3.3.9 und OpenSSL auf Version 1.0.2p aktualisiert. Das Addon Noscript erhielt ein Update auf die Webextension-Version 10.1.9.1. Noscript wird für den Security Slider benötigt, mit dem man das Sicherheitsniveau im Tor Browser weiter anheben kann. Für Windows gibt es endlich eine 64Bit Version, die die Stabilität und die Geschwindigkeit erhöhen soll.

Tor Bridges: Konfiguration vereinfacht

Schon seit langem gibt es verschiedene Brücken (Bridges) in das Tor Netzwerk. Über diese kann man sich verbinden, wenn in einem Land oder einer Region der Zugang zum Netzwerk unterbunden wird. Die Konfiguration entsprechender Bridges war nicht immer intuitiv, so musste man bisher eine E-Mail versenden oder eine Webseite besuchen, um weitere Bridges zu erhalten. Die Konfiguration lässt sich nun bequem im neuen Browser erledigen.

Der Tor Browser 8 ist in neun zusätzlichen Sprachen verfügbar. Das Update wird automatisch an alle installierten Tor Browser verteilt. Alternativ kann der neue Browser unter torproject.org heruntergeladen werden. Es lohnt sich im Falle eines Downloads die Signatur der Software zu überprüfen, um sicher zu gehen, dass sie auf dem Weg nicht verändert wurde. Die Entwickler weisen darauf hin, dass ein neuer GPG Sub-Key für das Signieren der Software verwendet wurde. Will man diese überprüfen, muss man den öffentlichen Key der Tor-Entwickler aktualisieren.

Eine Liste aller Änderungen findet man in der Ankündigung im Tor Blog und im Changelog.  (mtr)


Verwandte Artikel:
Zwiebelfreunde: Polizei durchsucht Räume von Tor-Aktivisten   
(04.07.2018, https://glm.io/135310 )
Firefox 52 ESR: Tor-Browser 7.0 kommt mit Sandboxing für Linux und MacOS   
(13.06.2017, https://glm.io/128341 )
Spyware: Mac-App Adware Doctor sammelt heimlich Nutzerdaten   
(10.09.2018, https://glm.io/136489 )
Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping   
(20.07.2018, https://glm.io/135607 )
Mozilla: Firefox 62 erleichtert Zugriff auf Privatsphäreeinstellungen   
(05.09.2018, https://glm.io/136405 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/