Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/the-international-europaeisches-team-og-dota-gewinnt-11-millionen-us-dollar-1808-136202.html    Veröffentlicht: 27.08.2018 13:02    Kurz-URL: https://glm.io/136202

The International

Europäisches Team OG Dota gewinnt 11 Millionen US-Dollar

Das Finale von The International haben europäische Teams unter sich ausgetragen. Letztlich konnte sich OG Dota in Dota 2 gegen den E-Sports-Ableger des Fußballclubs Paris Saint-Germain durchsetzen - und so mehr als 11 Millionen US-Dollar an Preisgeld einstreichen.

Das europäische Team OG Dota hat am 26. August 2018 im Finale von The International den Sieg errungen. In drei von fünf spannenden Partien konnte sich OG in Dota 2 gegen Paris Saint-Germain LGD durchsetzen - das ist der auf E-Sport spezialisierte Ableger des gleichnamigen Fußballvereins aus der französischen Hauptstadt. Von den insgesamt rund 24 Millionen US-Dollar an Preisgeld bekommt OG Dota etwas mehr als 11 Millionen US-Dollar. Die aus China stammenden Spieler und das restliche Team von Paris Saint-Germain LGD erhalten rund 4 Millionen US-Dollar.

Die Vorjahresgewinner Team Liquid, in dem auch der deutsche Kuro Salehi Takhasomi - besser bekannt als Kuroky - spielt, haben es 2018 auf den vierten Platz geschafft, was ein Preisgeld von rund 1,8 Millionen US-Dollar einbringt. Auf den dritten Platz haben sich die Vertreter von Evil Geniuses gekämpft, was ihnen rund 2,6 Millionen US-Dollar einbringt.

The International 2018 wurde über sechs Tage live in der kanadischen Stadt Vancouver ausgetragen und natürlich über alle relevanten Streamingportale hinweg ausgestrahlt. Dabei hat auch Veranstalter Valve selbst die Spiele über seine Plattform Steam.tv und über seinen Steam Chat übertragen, so dass Gruppen besonders einfach zusammen Dota 2 gucken und kommentieren konnten.

2019 findet The International erstmals in China statt, und zwar im August in der Stadt Schanghai. Das ist erst das zweite Mal in der Geschichte des Turniers, dass das Finale außerhalb von Nordamerika austragen wird. 2011 konnten Besucher der Gamescom in Köln die erste Ausgabe der damals noch nicht ganz so großen Serie anschauen, für die Gewinner - ein Team namens Natus Vincere - gab es eine Million US-Dollar.  (ps)


Verwandte Artikel:
Dota 2: KI besiegt mit eigener Heldenwahl ehemalige Profis   
(07.08.2018, https://glm.io/135873 )
Dota 2: 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden   
(27.06.2018, https://glm.io/135166 )
Let's Play: Valve streamt über Steam.tv   
(18.08.2018, https://glm.io/136071 )
Playerunknown's Battlegrounds: Entwickler wollen grundlegende Probleme von Pubg lösen   
(09.08.2018, https://glm.io/135927 )
Community: "Wir leben im Zeitalter der Influencer"   
(21.08.2018, https://glm.io/136096 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/