Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/speed-home-wifi-die-deutsche-telekom-steigt-ins-mesh-wlan-ein-1808-136193.html    Veröffentlicht: 27.08.2018 10:25    Kurz-URL: https://glm.io/136193

Speed Home Wifi

Die Deutsche Telekom steigt ins Mesh-WLAN ein

Das Speed Home Wifi wird ein Mesh-System sein, das die Deutsche Telekom für Heimnetze optimiert. Laut einem vorab bekanntgewordenen Dokument sind die Mesh-Systeme mit Speedport-Routern und EntertainTV kompatibel. Dafür ist die maximale Größe des Meshes begrenzt.

Es scheint, als würde die Deutsche Telekom auf der Ifa 2018 eine eigene Hardware für Mesh-Netzwerke vorstellen. Ein entsprechendes Dokument (PDF) hat die Community im Forum von Onlinekosten.de veröffentlicht. Speed Home Wifi heißt das System, das aus runden weißen Access Points besteht. Das System soll ab dem 31. August 2018 verkauft werden. Das deckt sich mit dem Termin der Pressekonferenz, die das Unternehmen auf der Messe abhalten wird.

Sie verfügen über 4x4-MIMO und funken nach 802.11ac. Das System nutzt also sowohl das 5-GHz- als auch das 2,4-GHz-Netz. Auf ersten Produktbildern verfügt jeder der Adapter über zwei RJ45-Anschlüsse für Gigabit Ethernet. Auf der Rückseite sind zudem Einsparungen für eine Wandmontage erkennbar. Alternativ lässt sich der Speed Home Wifi auf einen Standfuß stellen.

Maximal fünf Access Points

Die maximale Anzahl an Access Points im Mesh pro Knotenpunkt gibt die Telekom mit fünf Geräten an. Außerdem besteht ein Mesh aus maximal einem zentralen Knotenpunkt. Damit ist das System eher für die herkömmliche Heimanwendung als für größere Büros gedacht. Als Basistation kann beispielsweise ein Mesh-fähiger Speedport-Router dienen, den die Telekom ihren Kunden anbietet. Das System soll zudem mit EntertainTV kompatibel sein und dieses zuverlässig in 4K-Auflösung streamen können.

Die Einrichtung eines Meshes erfolgt mit einer dedizierten App oder per WPS. Der Hersteller bezeichnet das System als selbstoptimierend, ohne genauer darauf einzugehen. Das könnte bedeuten, dass sich die Access Points etwa einen wenig belegten Kanal aussuchen. Zudem können die Mesh-Punkte auch als WLAN-Bridges konfiguriert werden.

Ein Speed Home Wifi enthält ein 1,5-Meter-Kabel, ein Netzwerkkabel und einen Standfuß. Die Deutsche Telekom wird ein solches Paket wohl für etwa 80 Euro anbieten.  (on)


Verwandte Artikel:
Netzausbau: Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen   
(01.07.2016, https://glm.io/121885 )
Fritzbox 7583: AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken   
(23.02.2018, https://glm.io/132954 )
Centrino-Zukunft nicht mehr rosa   
(10.05.2004, https://glm.io/31209 )
Datenrate: Telekom bringt neuen Hybridrouter für hohe Datenraten   
(09.11.2017, https://glm.io/131074 )
Net-Based LAN Services: T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni   
(30.05.2017, https://glm.io/128097 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/