Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0104/13568.html    Veröffentlicht: 20.04.2001 15:36    Kurz-URL: https://glm.io/13568

Matrox liefert RT2500-Echtzeit-Editing-Plattform aus

Kostenloses Software-Update für RT2000-Besitzer

Die Matrox Video Products Group hat mit der Auslieferung ihrer neuen Matrox-RT2500-PCI-Karte für Echtzeit-Video-Editing begonnen. Sie entspricht vom Funktionsumfang her der RT2000, einem Set aus Video-Editing-Karte und Matrox-Millennium-Flex-3D-Edition-AGP-Grafikadapter, benötigt jedoch nur einen einzigen und nicht mehr zwei PCI-Steckplätze und arbeitet darüber hinaus auch mit vorhandenen Grafikkarten zusammen.

Matrox RT2500
Matrox RT2500
Die RT2500 ermöglicht das simultane Arbeiten mit zwei Native-DV- oder MPEG-2-Video-Streams sowie einem unkomprimierten 32-Bit-Grafik-Layer in Echtzeit. Zu jedem dieser drei Layer können laut Matrox in Echtzeit und ohne Rendering Effekte in Broadcast-Qualität hinzugefügt werden - darunter Partikeleffekte, 3D Tiles, Distorsionseffekte, 2D- und 3D-DVE, Farbgebung und Transparenzeffekte. Die Matrox RT2500 bietet Y/C-, Composite- und 1394-Schnittstellen und erlaubt damit den Anschluss sowohl von analogen als auch digitalen Videoquellen und -aufnahmegeräten.

Im Preis von 2.599,- DM sind die RT2500-PCI-Karte und ein Software-Bundle enthalten. Letzteres umfasst Adobe Premiere 6.0, Inscriber Title Express, Pixélan SpiceRack Lite, Sonic Foundry ACID Music, Sonic DVDit! LE und den schnellen MPEG-1-Codec Ligos LSX MPEG LE.

Registrierte Besitzer des etwa ein Jahr alten RT2000-Pakets scheint Matrox übrigens nicht zu vergessen: Diese können sich nun das Matrox RT2000 MEGA Pack 3.0 kostenlos herunterladen oder gegen Unkostenbeitrag per Post zuschicken lassen. Dieses erweitert die Software um Unterstützung für Microsoft Windows 2000, native Adobe Premiere 6.0-Transitions, Adobe Premiere 6.0-Audio-Mixer, Echtzeit-Titelvorschau, Echtzeit-Farbgebung und einiges mehr - damit bietet sich ihnen die gleiche Funktionalität wie Käufern des neuen RT2500.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/