Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/blue-origin-eine-sekunde-schwerelosigkeit-kostet-ueber-1-000-dollar-1807-135485.html    Veröffentlicht: 16.07.2018 11:39    Kurz-URL: https://glm.io/135485

Blue Origin

Eine Sekunde Schwerelosigkeit kostet über 1.000 Dollar

Jeff Bezos' Weltraumfirma verkauft erste Tickets für Flüge mit der New-Shepard-Rakete. Das Angebot für die kurzen Flüge richtet sich an ein sehr exklusives Publikum.

Die Raumfahrtfirma des Amazon-Gründers Jeff Bezos, Blue Origin, verkauft erste Tickets an Wohlhabende, die einen kurzen Ausflug in den Weltraum machen wollen. Die Preise orientieren sich an denen von Virgin Galactic, der Raumfahrtfirma von Richard Branson, die bereits 2014 rund 700 Tickets im Wert von 250.000 US-Dollar verkauft hat.

Anders als Virgin beginnt Blue Origin erst jetzt mit dem Ticketverkauf, nachdem das Unternehmen eine flugbereite Rakete mit Raumkapsel entwickelt hat. Die New Shepard erreicht im Flug nach 2 Minuten und 24 Sekunden die dreifache Schallgeschwindigkeit. Anschließend wird das Triebwerk abgeschaltet und in der Kapsel herrscht Schwerelosigkeit.

Vier Minuten nach dem Start erreicht die Kapsel etwas mehr als 100 Kilometer Flughöhe, die Grenze zum Weltraum. Anschließend fällt sie wieder zurück Richtung Erde. Die Zeit der Schwerelosigkeit endet rund 6 Minuten nach dem Start der Rakete. Jede Sekunde der Schwerelosigkeit kostet somit mehr als 1.000 US-Dollar. Wie Virgin Galactic demonstrierte, gibt es genug Kunden, die sich das leisten wollen.

Die Rakete landet wieder

Die Kapsel landet nach dem Flug an Fallschirmen auf der Corn Ranch in Texas, wo Blue Origin die Flüge durchführt. Auch die New-Shepard-Rakete selbst landet senkrecht auf Landebeinen, ähnlich wie die erste Stufe der Falcon 9. Die erste Landung einer New Shepard gelang noch vor der ersten erfolgreichen Landung einer Falcon 9, die technisch wesentlich anspruchsvoller ist.

Virgin Galactic führt inzwischen wieder Testflüge mit dem seit 2007 in Entwicklung befindlichen Raketenflugzeug Space Ship Two durch, während dessen Entwicklung bereits vier Menschen starben.  (fwp)


Verwandte Artikel:
Musk vs. Bezos: Das Duell der Raketenbauer   
(16.07.2018, https://glm.io/134678 )
SpaceX: Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar   
(03.01.2018, https://glm.io/131932 )
New Shepard: Touristenrakete fliegt ersten Crashtest-Dummy ins All   
(13.12.2017, https://glm.io/131636 )
Blue Origin: New Shepard testet erfolgreich Fluchtraketen im Flug   
(05.10.2016, https://glm.io/123636 )
Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle   
(06.04.2018, https://glm.io/133708 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/