Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0104/13543.html    Veröffentlicht: 19.04.2001 14:36    Kurz-URL: https://glm.io/13543

Angekündigte Entlassungen bei Palm

Weitere Entlassungswelle folgt voraussichtlich im Juni

Wie Palm bei Verkündung des Geschäftsergebnisses am Ende des dritten Quartals bereits bekannt gab, reduziert das Unternehmen seine Mitarbeiterzahl um etwa 10 bis 15 Prozent.

Am Mittwoch begann das Unternehmen in den USA die ersten Mitarbeiter zu entlassen. Damit will Palm vor allem Kosten sparen, um wieder in die Gewinnzone zu rutschen. Eine weitere Entlassungswelle soll bereits im Juni dieses Jahres folgen, wenn die Übernahme von Extended Systems abgeschlossen sein wird.

Alle von den jetzigen Kündigungen betroffenen Mitarbeiter sollen auf jeden Fall noch für die nächsten 30 Tage bezahlt werden. Danach gibt es je nach Job-Position noch zwei bis vier Monate lang ein reduziertes Gehalt sowie einen Wochenlohn für jedes Jahr, das man beim Unternehmen tätig war.

Welche Abteilungen bei Palm besonders von den Kündigungen betroffen sind, verriet das Unternehmen nicht. Man habe dafür alle Bereiche des Unternehmens überprüft, betonte Palm jedoch. Vor den jetzigen Kündigungen arbeiteten bei Palm 1500 Festangestellte sowie 400 Angestellte mit Zeitarbeitsverträgen.  (ip)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/