Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/app-entwicklung-google-veroeffentlicht-beta-von-android-studio-3-2-1806-135106.html    Veröffentlicht: 22.06.2018 14:49    Kurz-URL: https://glm.io/135106

App-Entwicklung

Google veröffentlicht Beta von Android Studio 3.2

Nach der Ankündigung auf der I/O 2018 hat Google eine erste Betaversion des neuen Android Studio 3.2 vorgestellt. Diese unterstützt zahlreiche neue Hilfsmittel, wie etwa Android Jetpack, Android App Bundle und den Energy Profiler, die neue Apps effizienter machen sollen.

Google hat die erste Betaversion der Android-Entwicklungssoftware Android Studio 3.2 veröffentlicht. Diese hatte das Unternehmen auf seiner Entwicklerkonferenz I/O 2018 angekündigt; bisher war nur eine Vorschau über den Canary-Kanal verfügbar.

Android Studio 3.2 beinhaltet einige der ebenfalls auf der I/O 2018 vorgestellten neuen Funktionen für die Software, mit der Android-Apps noch effizienter programmiert werden können. So bietet das neue Veröffentlichungsformat App Bundle beispielsweise die Möglichkeit, kleinere, auf bestimmte Geräte zugeschnittene APKs zu erstellen.

Emulator Snapshots nehmen Apps im aktuellen Zustand auf

Ebenfalls während der Programmierung hilfreich sind die Emulator Snapshots: Mit diesen können Entwickler in jedem Zustand einer emulierten App eine Momentaufnahme anfertigen. Diese kann im Nachhinein wieder abgespielt werden, sodass Programmierer schnell zu bestimmten Zuständen einer Anwendung zurückkehren können.

Der Energy Profiler simuliert während der Programmierung den Einfluss, den die App auf den Energiehaushalt des Android-Gerätes hat. So können beispielsweise der Leistungsbedarf der Systemkomponenten sowie Hintergrundprozesse simuliert werden.

Ebenfalls Teil von Android Studio 3.2 ist Android Jetpack. Mit dieser Sammlung von Libraries, Hilfsmitteln und Anleitungen soll es für Programmierer einfacher sein, schnell eine neue App zu programmieren. Gleichzeitig sollen sich die Entwickler dank der vorgefertigten Ressourcen besser auf die wesentlichen Inhalte ihrer App konzentrieren können.

Betaversion kann parallel zur Standardversion von Android Studio verwendet werden

Die Betaversion von Android Studio 3.2 kann auf einer speziellen Download-Seite heruntergeladen werden. Wer die sich nicht nur auf die möglicherweise nicht komplett stabile Beta verlassen will, kann auch die Standardversion von Android Studio parallel laufen lassen.  (tk)


Verwandte Artikel:
Android-App für Raspberry programmieren: werGoogelnKann (kann auch Java)   
(23.08.2017, https://glm.io/129559 )
Android-Entwicklung: Googles Android Studio 2.0 ist fertig   
(08.04.2016, https://glm.io/120227 )
Google: Android Studio 3.0 wandelt Java- zu Kotlin-Code   
(18.05.2017, https://glm.io/127913 )
Google: Neue Kontoeinstellungen sollen besseren Überblick bringen   
(21.06.2018, https://glm.io/135083 )
Android-Entwicklung: Google veröffentlicht zweite Beta-Version von Android P   
(07.06.2018, https://glm.io/134820 )

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/