Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/aufsteckobjektive-panoclip-macht-aus-smartphones-360-grad-kameras-1806-134840.html    Veröffentlicht: 08.06.2018 07:25    Kurz-URL: https://glm.io/134840

Aufsteckobjektive

Panoclip macht aus Smartphones 360-Grad-Kameras

Panoclip nutzt die Front- und Rückseitenkamera eines Smartphones, um 360-Grad-Aufnahmen zu machen. Der Objektivaufsatz enthält nur die beiden 180-Grad-Optiken, die auf die Kameras gesteckt werden. Den Rest erledigt eine App.

Panoclip verwandelt ein Smartphone in eine 360-Grad-Kamera: Dazu werden die Kamerasensoren im Smartphone verwendet und nur der Blickwinkel durch die Aufstecklinsen erweitert. Eine App für iOS nutzt die Kameras, um ein 360-Grad-Video zu erzeugen, in dem sich der Betrachter umsehen kann. Eine Exportmöglichkeit für Instagram, Snapchat, Twitter, Facebook und andere sozialen Plattformen ist integriert. Wer will, kann nicht nur 360-Grad-Szenen filmen, sondern auch Fotos mit dem Tiny-Planet-Effekt aufnehmen.

Außerdem können Benutzer den neuen Skywarp-Effekt anwenden. Bei Aufnahmen im Freien erkennt die Panoclip-Anwendung automatisch den Horizont und tauscht den Himmel mit einer Vielzahl von voreingestellten Wolkenbildern aus. Die Panoclip-App bietet außerdem Farbfilter zum Verändern des Bildeindrucks an.

Die Aufsteckobjektive können bei PanoClip.com für rund 50 US-Dollar bestellt werden. Die Hülle gibt es in drei Größen, die für das iPhone 6/Plus, 6s/Plus, 7/Plus, 8/Plus und das iPhone X gedacht sind. Das Panoclip-Team arbeitet auch an einer Version für Android-Geräte, für welche ist noch nicht bekannt.  (ad)


Verwandte Artikel:
360 Round: Samsungs 360-Grad-Kamera hat 17 Objektive   
(19.10.2017, https://glm.io/130701 )
Hardware und Software: Facebook legt 360-Grad-Kamera offen   
(27.07.2016, https://glm.io/122377 )
DxO-Test: Neues HTC U12+ hat zweitbeste Smartphone-Kamera   
(23.05.2018, https://glm.io/134542 )
Spectacles: Snap bringt neue Version seiner Kamerabrille   
(26.04.2018, https://glm.io/134093 )
Forschung: Bilder drahtlos 10.000-mal energieeffizienter übertragen   
(24.04.2018, https://glm.io/134017 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/