Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/lego-dc-super-villains-schurkisch-durchs-kloetzchenland-1805-134694.html    Veröffentlicht: 31.05.2018 12:45    Kurz-URL: https://glm.io/134694

Lego DC Super Villains

Schurkisch durchs Klötzchenland

Zumindest der Ankündigungstrailer wirkt schön anarchisch: In Lego DC Super Villains sollen Spieler als selbst generierter Bösewicht zusammen mit Lex Luthor und dem Joker gegen ein noch größeres Übel kämpfen.

Statt der wohlbekannten Justice League will ein Team namens Justice Syndicate den Schutz des Planeten Erde übernehmen. Moment mal - Justice Syndicate, wer ist das denn? Genau: Wer sich im Action-Adventure Lego DC Super Villains tatsächlich hinter dieser Vereinigung verbirgt, darf der Spieler herausfinden. Er macht das aber nicht als "guter" Superheld, sondern als Superschurke, der sich den Status als ultimativer Bösewicht eben nicht von irgendwelchen dahergelaufenen neuen Gaunern wegnehmen lassen möchte.

Das ungefähr ist der Grundgedanke hinter der Handlung von Lego DC Super Villains, einem frisch angekündigten Spiel des britischen Entwicklerstudios TT Games, das schon seit Jahren einen Großteil der Games von Lego produziert. Zu Beginn sollen Spieler den Schurken basteln können, mit dem sie dann im Verlauf der Kampagne antreten. Darin schließen sie sich mit anderen bekannten Bösewichten zusammen, darunter der Joker, Harley Quinn und Lex Luthor.

Außerdem soll man immer wieder neue Fähigkeiten und Kräfte freischalten und so in die Lage kommen können, zunehmend mehr Chaos anzurichten. Das Ganze spielt laut Hersteller an mehreren aus den DC-Comics und -Filmen bekannten Schauplätzen, im Trailer ist allerdings nur Gotham City zu sehen.

Freunde und Familie sollen jederzeit per Koop-Modus für zwei Spieler in die Kampagne einsteigen können, etwa für die epischen Bosskämpfe. Der Publisher Warner Bros. Interactive Entertainment will Lego DC Super-Villains am 18. Oktober 2018 für Playstation 4, Xbox One, Nintendo Switch und Windows-PC veröffentlichen.

Davor erscheint - bereits Mitte Juni 2018 - das ebenfalls von TT Games produzierte Lego-Begleitspiel zum Pixar-Kinofilm Die Unglaublichen 2.  (ps)


Verwandte Artikel:
Star Wars Lego im Test: Das Erwachen der Lustigkeit   
(30.06.2016, https://glm.io/121848 )
Smarte Lautsprecher: Lego erzählt Geschichten mit Amazons Alexa   
(03.05.2018, https://glm.io/134193 )
Lego Marvel Super Heroes 2: Zeitreisen mit Superhelden   
(15.05.2017, https://glm.io/127831 )
Schatten des Krieges: Mittelerde ohne Mikrotransaktionen   
(03.04.2018, https://glm.io/133634 )
Avalanche: Entwickler von Rage 2 für rund 117 Millionen Euro gekauft   
(31.05.2018, https://glm.io/134687 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/