Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/magentazuhause-xl-super-vectoring-wird-wohl-55-euro-kosten-1805-134630.html    Veröffentlicht: 29.05.2018 09:12    Kurz-URL: https://glm.io/134630

Magentazuhause XL

Super-Vectoring wird wohl 55 Euro kosten

Der Preis für Super-Vectoring ist bei der Telekom offenbar schon durchgesickert. Neukunden zahlen in den ersten sechs Monaten nur 20 Euro.

Die Deutsche Telekom wird ab dem 1. Juni 2018 beginnen, Super-Vectoring mit dem Tarif Magentazuhause XL zu vermarkten. Das berichtet Caschys Blog unter Berufung auf interne Kommunikation der Telekom. Verfügbar wird die hohe Datenrate jedoch erst im August sein.

Magentazuhause XL beinhaltet eine Datenflatrate sowie Telefonie ins Festnetz und die deutschen Mobilfunknetze für monatlich 54,95 Euro. Neukunden sollen laut dem Bericht in den ersten sechs Monaten nur 20 Euro bezahlen, die Vertragsdauer beträgt 24 Monate.

Super-Vectoring: Wenn 250 MBit/s nicht verfügbar sind

Geboten wird, wie angekündigt, ein Download von bis zu 250 MBit/s und ein Upload von bis zu 40 MBit/s. Bisher sind VDSL/2-Vectoring-Datenraten von bis zu 100 MBit/s möglich. Super-Vectoring weitet die spektrale Bandbreite von 17 MHz auf 35 MHz aus. Dabei werden die Technikgehäuse am Straßenrand mit den zentralen Vermittlungsstellen über Glasfaser verbunden. Alte 17a Linecards müssen für den Umbau entfernt und 35b Linecards eingesetzt werden. Wenn Super-Vectoring mit 250 MBit/s nicht beim Kunden verfügbar ist, werde laut dem unbestätigten Bericht Super-Vectoring 175 zum gleichen Preis angeboten. Die Verfügbarkeit der hohen Datenrate ist abhängig von der Entfernung zum Multifunktionsgehäuse. Der Vectoring-Effekt auf der Kupferleitung nimmt mit der Leitungslänge ab und ist bei der bisher eingesetzten Technik ab 700 bis 800 Metern kaum mehr feststellbar.

Telekom-Deutschland-Chef Dirk Wössner hatte am 22. Februar 2018 während der Bilanzpressekonferenz erklärt, dass Super-Vectoring mit bis zu 250 MBit/s ab Sommer dieses Jahres angeboten werde.  (asa)


Verwandte Artikel:
Glasfaser: Telekom will 2021 breiten FTTH-Ausbau starten   
(17.05.2018, https://glm.io/134431 )
Super Vectoring: Telekom sieht FTTH als Zielarchitektur   
(16.05.2018, https://glm.io/134420 )
WIK Consult: Telekom-Kunden laut Studie anderthalb Tage im Jahr offline   
(24.05.2018, https://glm.io/134568 )
Quartalsbericht: Telekom gewinnt 2,8 Millionen VDSL-Kunden   
(09.05.2018, https://glm.io/134309 )
Kommunen: United-Internet-Chef wirbt für gemeinsames 5G-Netz   
(28.05.2018, https://glm.io/134615 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/