Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/primove-mannheimer-e-bus-versuch-nicht-erfolgreich-1805-134628.html    Veröffentlicht: 29.05.2018 07:19    Kurz-URL: https://glm.io/134628

Primove

Mannheimer E-Bus-Versuch nicht erfolgreich

Mit dem Elektrobus fahren und an den Haltestellen aufladen: Das hat in Mannheim mit der Primove-Technik nicht zufriedenstellend geklappt. Die Ladepausen sind fahrplanbedingt zu kurz, Klimaanlage und Heizung benötigen zudem zu viel Energie.

Die Rhein-Neckar-Verkehrsbetriebe (RNV) wollen laut einem Bericht des Mannheimer Morgen keine weiteren Elektrobusse mit Primove-Technik kaufen. Bei den seit knapp drei Jahren getesteten Busse gibt es immer wieder Ausfälle: Nach Angaben des Geschäftsführers der Verkehrsbetriebe sind die Busse nur zu 80 Prozent verfügbar, Diesel-Busse jedoch zu 99 Prozent.

Problematisch ist die kabellose Induktionsladetechnik von Bombardier. Die Technik an sich funktioniere gut, doch der Fahrplan mit 40 Minuten Fahr- und sechs Minuten Ladezeit sei zu anspruchsvoll gewesen, heißt es. Zudem belasteten Heizung und Klimaanlage die Akkus zu stark.

Die Ladetechnik Primove wird auch in Berlin testweise eingesetzt. Auch dort gibt es Probleme, sowohl mit den Bussen als auch mit den Ladestationen.

Bisher ist nicht absehbar, welche Technik sich bei E-Bussen durchsetzen wird. Fast alle E-Busse, die es weltweit gibt, fahren in China. Dort, aber auch in anderen Ländern der Region, soll möglichst schnell der Umstieg auf die neue Technik erfolgen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Bombardier Primove: Die BVG hat Probleme mit ihren Berliner Induktionsbussen   
(07.11.2017, https://glm.io/131001 )
Deutsche Bahn und BVG: Berlin will autonome Busse auf öffentlichen Straßen testen   
(12.04.2018, https://glm.io/133795 )
Elon Musk: Die Tesla-Blase   
(31.05.2018, https://glm.io/134688 )
Elektrolastwagen: Streetscooter eröffnet weitere Fabrik   
(31.05.2018, https://glm.io/134679 )
Elektromobilität: Fraunhofer-Forscher wollen Autoakkus recyceln   
(29.05.2018, https://glm.io/134633 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/