Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/nfc-yubikeys-arbeiten-ab-sofort-mit-dem-iphone-zusammen-1805-134540.html    Veröffentlicht: 23.05.2018 17:00    Kurz-URL: https://glm.io/134540

NFC

Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone-Nutzer können die One-Time-Passwort-Funktion des Yubikey nutzen, um sich bei einer Applikation anzumelden. Als erster Hersteller unterstützt der Passwortmanager Lastpass das neue Software-Development-Kit.

Die sichere Authentifizierung über Hardwaretoken wird für iPhone-Nutzer künftig einfacher. Bislang mussten sie auf Bluetooth-Lösungen zurückgreifen, weil Apple kein Auslesen von NFC-Tags ermöglichte. Yubikey nutzt die Freigabe der entsprechenden API mit iOS11 jetzt aus, um die Authentifizierung mit dem Yubikey Neo zu ermöglichen. Unterstützt wird neben dem Fido-Standard auch die Anmeldung mit Einmalpasswörtern (OTP).

Um die Unterstützung einfacher zu machen, hat Yubikey ein Software-Development-Kit entwickelt. Bislang mussten Entwickler die Funktion selber umständlich einbauen. Das Programm steht zum freien Download zur Verfügung. Erster Nutzer des SDK ist der Passwortmanager Lastpass unter iOS. "Lastpass unterstützt Yubikey seit langem als Möglichkeit zur Multi-Faktor-Authentifizierung, um mehr Sicherheit zu gewährleisten", sagte Akos Putz von Lastpass. Für die Nutzung der Funktion ist ein Premium-, Familien-, oder Enterprise-Account bei dem Dienst notwendig.

Anmeldung per Fingertip

Nutzer können nach Angaben des Unternehmens den Yubikey direkt betätigen, um den OTP-Code an die Applikation oder Webseite weiterzugeben. Bislang musste der Code manuell übertragen werden. Yubikey hebt auch hervor, dass das OTP-Verfahren deutlich sicherer sei als die Übertragung per SMS. iPhone-Nutzer mussten für die Nutzung von Hardwaretokens lange auf Modelle zurückgreifen, die etwa per Bluetooth-Low-Energy (BTLE) mit dem Gerät kommunizieren. Vor kurzem hat Microsoft bekanntgegeben, dass Yubikeys zur Anmeldung bei Windows Hello genutzt werden können.  (hg)


Verwandte Artikel:
Mozilla: Firefox 60 bringt Quantum für alle   
(09.05.2018, https://glm.io/134322 )
Project Zanzibar: Microsoft Research stellt interaktive Matte vor   
(10.04.2018, https://glm.io/133753 )
Twitter-Handy: Trump schlampt angeblich bei iPhone-Sicherheit   
(22.05.2018, https://glm.io/134495 )
Augmented Reality: Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS   
(09.05.2018, https://glm.io/134308 )
Apple: iOS 11.3.1 behebt Probleme mit Austausch-Displays   
(25.04.2018, https://glm.io/134043 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/