Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/zenbook-pro-15-ux550gd-asus-15-zoeller-ist-duenn-kann-4k-und-hat-core-i9-cpu-1805-134508.html    Veröffentlicht: 22.05.2018 16:47    Kurz-URL: https://glm.io/134508

Zenbook Pro 15 UX550GD

Asus' 15-Zöller ist dünn, kann 4K und hat Core-i9-CPU

Das neue Asus Zenbook Pro 15 integriert viel Hardware auf kleinem Raum. Es gibt Modelle mit 4K-Display, dedizierter Geforce-GTX-1050-Grafikeinheit und sogar einem Core-i9-Sechskernprozessor. Dazu kommen genug Anschlüsse, allerdings ist die Aufrüstbarkeit eingeschränkt.

Asus hat das 15-Zoll-Notebook Zenbook Pro 15 UX550GD vorgestellt. Es soll sich für den produktiven Einsatz und rechenintensive Anwendungen gut eignen. Dafür sorgen der Sechskernprozessor vom Core i5-8300H bis zum Core i9-8950HK von Intel und eine dedizierte Geforce-GTX-1050-Grafikeinheit von Nvidia mit 4 GByte GDDR5-Videospeicher. Trotz der Hardware ist das Gehäuse mit 36,5 x 25,1 x 1,89 cm recht schlank, mit 1,86 kg aber nicht das leichteste Gerät.

Das 15-Zoll-Panel kann optional eine 4K-Auflösung besitzen. Standardmäßig wird ein Full-HD-Bildschirm verbaut. Optional soll es einen Touchscreen und einen Digitizer für Stifteingaben geben. Da das Scharnier des Notebooks sich aber nicht um 360 Grad drehen lässt, ist das wohl eher zweitrangig.

Der Core i9-8950HK taktet mit 2,9 GHz und hat einen Turbo bis zu 4,5 GHz. Es gibt auch Geräte mit Core-i7-8750H, der mit 2,2 GHz bei 4,1 Turbo pro Kern taktet. Der Core i5-8300H ist ebenfalls ein Sechskerner mit 4-Ghz-Turbo und 2,3 GHz Standardtakt. Der Arbeitsspeicher fasst entweder 8 oder 16 GByte DDR4 RAM und ist fest verlötet. Es besteht die Auswahl zwischen einer 512-GByte- oder 1-TByte-NVMe-SSD und preiswerteren, langsameren Sata-6-Gbit/s-SSDs mit 512 oder 256 GByte.

Das Notebook verfügt über zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse und zwei USB-A-Buchsen mit USB-3.1-Geschwindigkeit. Dazu kommt ein HDMI-Port und ein SD-Kartenleser. Die WLAN-Karte vom Typ Intel Wireless-AC 9560 funkt nach 802.11ac und mit Bluetooth 5.0. Ein Ethernet-Port fehlt jedoch. Der Akku des Notebooks misst 71 Wattstunden, was dem Gerät laut Hersteller 9,5 Stunden Laufzeit geben soll. Per Fast Charge lassen sich 60 Prozent des Energiespeichers in 50 Minuten aufladen.

Wann das neue Zenbook Pro 15 auf dem Markt erscheinen wird, sagte Asus in seiner Ankündigung nicht. Auch Preise sind noch nicht bekannt. Es ist gut möglich, dass sich die Preise am Vorgänger orientieren. Dieser fängt etwa bei 1.700 Euro an.  (on)


Verwandte Artikel:
Asus Zenbook 13 UX331UAL: Unter tausend Gramm für unter tausend Euro   
(02.05.2018, https://glm.io/134188 )
Zenbook Flip S: Asus' neuer 2-in-1-Laptop kann 4K   
(09.08.2017, https://glm.io/129386 )
Acer-Portfolio 2018: Nitro-Gaming-PCs mit Ryzen und viele neue Notebooks   
(23.05.2018, https://glm.io/134515 )
Mit Intel-Chips: Honor stellt erstes Notebook vor   
(19.04.2018, https://glm.io/133946 )
Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook   
(16.08.2017, https://glm.io/129425 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/