Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/tesla-musk-kuendigt-model-3-mit-allradantrieb-fuer-78-000-dollar-an-1805-134481.html    Veröffentlicht: 22.05.2018 07:35    Kurz-URL: https://glm.io/134481

Tesla

Musk kündigt Model 3 mit Allradantrieb für 78.000 Dollar an

Teslas neues Model 3 mit Allradantrieb soll als Performance-Variante 78.000 US-Dollar kosten und stärker beschleunigen als das bisher angebotene Elektroauto. Ab Juli 2018 soll die Variante mit Doppelmotor und Allradantrieb bestellbar sein.

Elon Musk hat wie versprochen über Twitter ein Performance-Modell 3 des Elektroautos angekündigt, das mit einem zweimotorigen Allradantrieb ausgestattet sein wird. Das Fahrzeug kostet 78.000 US-Dollar. Dafür beschleunigt es von 0 auf 100 km/h in ungefähr 3,5 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h sowie eine Reichweite von 500 km, wobei Musk den Testzylus nicht angab.

2016 kündigte Tesla ähnliche Upgrades für das Model S und das Model X in der P100D-Version an. Das Model S P100D kommt in 2,5 Sekunden auf 100 km/h, das schwere Model X in der teuren Version in 2,9 Sekunden. Im November 2017 kündigte Tesla einen Roadster an, der 1,9 Sekunden braucht, um von 0 auf 100 km/h zu kommen, doch dieses Auto ist noch nicht auf dem Markt.



Wer nicht so viel Geld für ein Model 3 ausgeben will, aber einen Allradantrieb wünscht, erhält ebenfalls ein Angebot. Ein normales Model 3 mit Dualmotor kommt in ungefähr 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h bei einer Reichweite von 500 km.

Nach wie vor gibt es bei Tesla indes Produktionsprobleme beim Model 3, die dazu führen, dass Vorbestellungen nur langsam abgearbeitet werden können. Tesla will ab Juli 5.000 Model 3 pro Woche bauen.

Musk kündigte über Twitter zudem Verbesserungen beim Kundenservice an. Demnach wird es Tesla-Besitzern bald möglich sein, einen Servicetermin online auszumachen. Ein Mitarbeiter hole das Fahrzeug dann ab. Der Service wird vermutlich erst einmal nur in den USA angeboten.  (ad)


Verwandte Artikel:
Elektroauto: Tesla veranstaltet Hackathon   
(14.05.2018, https://glm.io/134361 )
Autonomes Fahren: Tesla-Chefs lehnten Aufmerksamkeitsüberwachung ab   
(15.05.2018, https://glm.io/134383 )
Boring Company: Tunnel in Rekordschneckentempo graben   
(18.05.2018, https://glm.io/134462 )
Kundenbeschwerden: Tesla erhält schlechte Note von Verbraucherschützern   
(23.04.2018, https://glm.io/133988 )
Elektroautos: BMW-Betriebsrat fürchtet Akkus aus China   
(22.05.2018, https://glm.io/134485 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/