Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/smartphones-huawei-soll-eigene-android-alternative-haben-1804-134136.html    Veröffentlicht: 30.04.2018 11:12    Kurz-URL: https://glm.io/134136

Smartphones

Huawei soll eigene Android-Alternative haben

Nach der US-Exportsperre für ZTE steht die Frage im Raum, ob der chinesische Hersteller künftig noch Android verwenden darf. Konkurrent Huawei sorgt offenbar schon länger vor: Wie Insider berichten, soll der Hersteller seit 2012 an einer eigenen Alternative zu Googles Betriebssystem arbeiten.

Huawei soll eine Alternative für das mobile Betriebssystem Android entwickelt und einsatzbereit haben. Das berichtet die chinesische Tageszeitung South China Morning Post unter Berufung auf Personen, die mit der Sache vertraut seien.

Demnach soll der Hersteller bereits im Jahr 2012 mit der Entwicklung einer eigenen Android-Alternative begonnen haben. Die Initiative soll damals vom Huawei-Chef Ren Zhengfei ausgegangen sein, der sein Unternehmen weniger abhängig von Software aus dem Ausland machen wollte. Ausschlaggebend waren Untersuchungen seitens der US-Regierung gegen ZTE und Huawei.

Einen vergleichbaren Schritt machte Huawei bei seinen SoCs: Mit der Entwicklung der Kirin-Prozessoren durch das Tochterunternehmen Hisilicon verfügt der Hersteller über eine Reihe von Chips, die mit dem Kirin 970 mittlerweile in nahezu allen Bereichen vergleichbar leistungsfähig mit der Konkurrenz sind.

Im Gegensatz dazu ist das selbst entwickelte Betriebssystem offenbar weniger gut mit Android vergleichbar. Insider sagen, Huawei habe die Software noch nicht veröffentlicht, weil sie schlicht nicht so gut wie Android sei. Außerdem soll die Auswahl an Drittanbieter-Apps gering sein. Entsprechend soll das Betriebssystem auch nur als letzte Möglichkeit dienen.

Aktuell sieht Huawei offenbar noch keine Dringlichkeit, das Betriebssystem zu veröffentlichen. Wie die South China Morning Post berichtet, soll der Chef der Huawei-Tochter Honor, George Zhao, auf einer Konferenz in Beijing erklärt haben, dass Huawei aktuell sehr gut mit Google zusammenarbeite.  (tk)


Verwandte Artikel:
Porsche Design Mate RS: Huaweis neues Porsche-Smartphone kommt in den Handel   
(27.04.2018, https://glm.io/134117 )
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum   
(26.03.2018, https://glm.io/133502 )
Alternatives Android: Cyanogenmod erweitert seine Palette unterstützter Geräte   
(25.09.2015, https://glm.io/116509 )
LTE und VDSL: Besserer Telekom-Hybridrouter kommt noch dieses Jahr   
(29.04.2018, https://glm.io/134130 )
Huawei: Honor 7C kommt mit Dualkamera für 180 Euro nach Deutschland   
(26.04.2018, https://glm.io/134089 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/