Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/mysql-8-neue-mysql-version-wird-sicherer-und-leistungsfaehiger-1804-134008.html    Veröffentlicht: 23.04.2018 15:13    Kurz-URL: https://glm.io/134008

MySQL 8

Neue MySQL-Version wird sicherer und leistungsfähiger

Neue JSON-Syntax und eine verbesserte Verschlüsselung von vornherein: MySQL bringt eine ganze Reihe von Neuerungen, unter anderem auch schnellere Performance von InnoDB und weitere Abfrage-Statements.

Oracle hat die Version 8.0 für das Datenbankverwaltungssystem MySQL vorgestellt. Wie das Entwicklerteam in einem Blogpost bekanntgibt, sind vor allem Neuerungen bei JSON, der Leistung und Stabilität von Datenbanken vorgenommen worden. Viele Neuerungen beziehen sich auch auf das Subsystem InnoDB, das auf MySQL aufbaut. Die neue Version kann bereits heruntergeladen werden.

Gerade dieses System soll zuverlässiger werden. DDL-Statements sind deshalb in der neuen Version atomar, also eineindeutig angelegt, und sollen absturzsicher sein. Außerdem wurde an der Leistung gearbeitet. Lese- und Schreibraten wurden erhöht, gerade bei hohen Input-Output und fokussierten Hotspot-Lasten. Es sollen sich auch verschiedene Hardwareressourcen für einen bestimmten Task bündeln lassen.

SQL selbst wird unter MySQL funktional erweitert. Dazu gehören rekursive Common Table Expressions, die Statements NOWAIT und SKIP LOCKED, eine Grouping-Methode und absteigende Indizes. Auch geografische Werte (GIS) können mit MySQL ausgewertet werden. Dazu werden Spatial-Aware-Datentypen, -Indizes, -Funktionen und entsprechende Systeme (SRS) eingeführt.

Bessere Sicherheit von Grund auf

MySQL 8 soll zudem Datenbanken von vornherein besser absichern. Es gibt Verbesserungen bei der OpenSSL-Verschlüsselung und SQL-Rollen. Außerdem können Parameter wie Passwortstärke und das Superuser-Privileg analysiert werden. Die voreingestellte Authentifizierungsmethode wird vom nativen Passwort auf ein Sha2-Passwort (caching_sha2_password) umgestellt.

Entwickler, die das JSON-Format benutzen, können sich über eine erweitere Syntax freuen. Zu neuen Funktionen zählen unter anderem auch ein besserer Sortieralgorithmus, Teilupdates und eine JSON-Tabellenfunktion.

Eine detaillierte Dokumentation und Beschreibung, welche Funktionen welche Änderungen bringen, schreibt das MySQL-Team im Ankündiungsartikel auf. Dort stehen auch Details zu Datenbank-Queries und Methoden, die in MySQL 8 neu sind.  (on)


Verwandte Artikel:
Oracle Sparc: Fujitsu bringt neuen Sparc-Server trotz Marktdruck   
(06.04.2017, https://glm.io/127168 )
Oracle: MySQL mit JSON-Unterstützung   
(11.10.2013, https://glm.io/102095 )
Azure: Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud   
(11.05.2017, https://glm.io/127772 )
Sicherheit: Zugang zu 10.000 Kundendaten im ungesicherten Onlineshop   
(09.04.2018, https://glm.io/133727 )
Verteilte Datenbank: Apples FoundationDB wird Open-Source-Software   
(20.04.2018, https://glm.io/133973 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/