Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/regulierungsbehoerde-eec-apple-koennte-im-sommer-neue-iphones-vorstellen-1804-133959.html    Veröffentlicht: 20.04.2018 07:21    Kurz-URL: https://glm.io/133959

Regulierungsbehörde EEC

Apple könnte im Sommer neue iPhones vorstellen

Apple hat bei der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission elf neue iPhone-Modellnummern angemeldet. Das deutet darauf hin, dass Apple bald neue Smartphones vorstellt, möglicherweise schon im Juni 2018 zum WWDC.

Die öffentlich einsehbaren Unterlagen der Eurasian Economic Commission (ECC) zeigen, dass Apple bei der Regulierungsbehörde elf neue iPhone-Modellnummern registrieren ließ, wie das Blog Consomac berichtet. Daten, die Rückschlüsse auf die Ausstattung der Geräte liefern, enthalten die Unterlagen nicht. Die russische Gesetzgebung erfordert es, Geräte zu registrieren, die Verschlüsselungsfunktionen verwenden.

Die Geräte tragen die Bezeichnungen A1920, A1921, A1984, A2097, A2098, A2099, A2101, A2103, A2014, A2015 und A2016.

Aus der Vergangenheit ist bekannt, dass Apple bei der EEC neue Modelle stets einige Wochen bis Monate vor der Veröffentlichung registrierte. Das geschah zum Beispiel auch bei den zwei neuen iPads, die am 27. März vorgestellt wurden. Das 9,7 Zoll große iPad mit WLAN und das Modell mit Mobilfunkmodul kamen nach der Registrierung auf den Markt. Auch 2017 wurden schon solche Unterlagen bekannt, allerdings für Macbooks.

Apples Worldwide Developer Congress 2018 findet ab 4. Juni 2018 statt. Apple könnte zu Beginn dieser Veranstaltung neue iPhone-Modelle vorstellen, beispielsweise einen Nachfolger des iPhone SE, das derzeit einen günstigen Einstieg in die Apple-Smartphonewelt bietet und mit dem A9-Prozessor des iPhone 6S sowie einem vier Zoll großen Bildschirm ausgerüstet ist. Der Nachfolger könnte den A10- oder A11-Prozesor beinhalten.  (ad)


Verwandte Artikel:
Apple: iPhone SE bekommt offenbar schnelleren Chip   
(06.08.2017, https://glm.io/129332 )
WWDC 2018: iOS 12 und MacOS 10.14 sollen am 4. Juni gezeigt werden   
(14.03.2018, https://glm.io/133324 )
iPhone: Apple verliert Klage gegen Reparaturdienst   
(17.04.2018, https://glm.io/133888 )
Verteilte Datenbank: Apples FoundationDB wird Open-Source-Software   
(20.04.2018, https://glm.io/133973 )
Instandsetzung: Apple macht iPhone-Reparaturen teurer   
(23.03.2017, https://glm.io/126888 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/