Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/mobilfunk-congstar-rewe-und-penny-bieten-neue-prepaid-tarife-1803-133593.html    Veröffentlicht: 29.03.2018 11:35    Kurz-URL: https://glm.io/133593

Mobilfunk

Congstar, Rewe und Penny bieten neue Prepaid-Tarife

Congstar aktualisiert die Prepaid-Option Surf-Paket und stockt die Inklusivleistungen bei gleichem Preis auf. Deutlich mehr Veränderungen gibt es bei den Congstar-Partnermarken der beiden Supermärkte Rewe und Penny, die ihre Prepaid-Tarife neu auflegen.

Congstar wertet die Prepaid-Option Surf-Paket auf. Neu- und Bestandskunden erhalten mehr Telefonminuten und ein höheres ungedrosseltes Datenvolumen. Aus den 100 Telefonminuten sind 250 Einheiten geworden, die für Telefonate in alle deutschen Netze verwendet werden können. Jede weitere Telefonminute kostet 9 Cent. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich von 1,25 GByte auf 1,5 GByte. Die maximal mögliche Geschwindigkeit beträgt 21,6 MBit/s, eine Nutzung des LTE-Netzes ist nicht möglich. In der Drosselung wird die maximale Geschwindigkeit auf 64 KBit/s begrenzt. Der SMS-Versand kostet 9 Cent pro Nachricht.

Der Basispreis des Surf-Pakets von 9,99 Euro für eine Laufzeit von 30 Tagen ändert sich nicht. Damit ist Congstar eine der wenigen Prepaid-Marken, die am 30-Tage-Zyklus festhalten. Viele andere Prepaid-Anbieter sind auf eine Abrechnung alle vier Wochen gewechselt. Wenn ein solcher Tarif das ganze Jahr genutzt werden soll, muss er einmal mehr gebucht werden als bei einer 30-Tage-Laufzeit.

Neue Konditionen bei Rewe und Penny

Die beiden Rewe- und Penny-Marken Ja Mobil sowie Penny Mobil wechseln bei ihren Prepaid-Paketen auch auf den Vier-Wochen-Rhythmus und stocken das ungedrosselte Datenvolumen sowie die maximal mögliche Geschwindigkeit auf. In allen Prepaid-Tarifen gibt es nun 32 MBit/s, aber ohne LTE-Zugang. Je nach Tarif gab es bisher 7,2 MBit/s oder 21,6 MBit/s. In der Drosselung beträgt die Maximalgeschwindigkeit 64 KBit/s. Der Grundpreis der Optionen bleibt zwar identisch, aber durch die verkürzte Laufzeit müssen Kunden auf das Jahr gesehen mehr als bisher bezahlen.

Die Option Smart Basic kostet für vier Wochen 4,99 Euro und enthält in dieser Zeit ein ungedrosseltes Datenvolumen von 400 MByte; zuvor waren es 300 MByte. Zudem gibt es wieder 100 Freieinheiten für Telefonate in alle deutschen Netze. Alle weiteren Telefonminuten kosten 9 Cent; auch der Versand einer SMS kostet pro Nachricht 9 Cent; das gilt auch für die weiteren beiden Smart-Optionen.

Congstar, Rewe und Penny nutzen Telekom-Netz

In der normalen Smart-Option erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen von 1,25 GByte auf 1,5 GByte und es gibt 300 Freieinheiten. Für vier Wochen kostet die Option 9,99 Euro. Für 12,99 Euro gibt es die Option Smart Plus mit einer Laufzeit von vier Wochen. Hier wird das ungedrosselte Datenvolumen von 2 GByte auf 3 GByte erhöht und es gibt 600 Freiminuten.

Die Allnet-Flat-Option kostet für vier Wochen 19,99 Euro und enthält neben einer Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze ein ungedrosseltes Datenvolumen von 5 GByte; zuvor waren es 3 GByte. Der SMS-Versand wird einzeln abgerechnet.

Congstar ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom und nutzt das Mobilfunknetz des Bonner Telekommunikationsunternehmens. Die beiden Marken Penny Mobil und Ja Mobil sind wiederum Partner von Congstar und nutzen ebenfalls das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom.  (ip)


Verwandte Artikel:
Ja Mobil und Penny Mobil: Mobilfunktarif erhält mehr Leistung bei gleichem Preis   
(19.07.2016, https://glm.io/122207 )
Mobilfunk gibt's nun auch bei Rewe, miniMal, toom und Penny   
(23.05.2006, https://glm.io/45500 )
O2 Prepaid: Die Allnet-Flatrate kehrt zurück   
(13.03.2018, https://glm.io/133300 )
IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos   
(22.03.2018, https://glm.io/133429 )
DAB+: Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg   
(19.03.2018, https://glm.io/133394 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/