Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/ohrhoerer-airpods-2-sollen-aussengeraeusche-unterdruecken-1803-133271.html    Veröffentlicht: 12.03.2018 07:35    Kurz-URL: https://glm.io/133271

Ohrhörer

Airpods 2 sollen Außengeräusche unterdrücken

Die nächste Generation von Apples Ohrhörern Airpods soll mit einer passiven Geräuschunterdrückung Anfang 2019 auf den Markt kommen. Das könnte sich mit Berichten über eine wasserfeste Version decken.

Apple will laut einem von 9to5mac zitierten Barclays-Analystenbericht 2019 die Airpods 2, eine neue Version seiner Anfang 2016 präsentierten Bluetooth-Ohrhörer vorstellen. Der wesentliche Unterschied soll die bessere Abschottung von Umweltgeräuschen sein. Bisher sind die Airpods anders als In-Ears mit Gummimuffe kaum dazu geeignet, Außengeräusche zu blockieren.

Aufgrund der Größe der Airpods sei es jedoch unwahrscheinlich, dass Apple eine aktive Geräuschunterdrückung einbauen könne, schreibt Barclays. Diese wird vornehmlich bei On-Ear-Kopfhörern verwendet, es gibt aber auch In-Ears mit dieser Technik. Apple wolle vielmehr durch Designänderungen und Verbesserungen im Vergleich zu den aktuellen Airpods eine bessere Abdichtung realisieren. Barclays prognostiziert, dass die Nachfrage nach Airpods weiter steige und erwartet, dass 2018 bis zu 30 Millionen Stück verkauft würden.



Vor einigen Wochen berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg bereits über zwei geplante neue Versionen der Airpods. Eine solle mit dem Sprachkommando Hey Siri aktiviert werden können, die zweite sei darüber hinaus wasserfest und solle 2019 erscheinen. Die Airpods überstehen bisher zwar einen Regenschauer, aber Apple garantiert dies nicht.

Eventuell erhielten Barclays und Bloomberg dieselben vagen Informationen, interpretierten sie jedoch unterschiedlich. Wasserfestigkeit bedeutet, dass die Ohrhörer stärker abgedichtet sein werden. Das könnte sich auch auf die Verbindung zwischen Ohr und Kopfhörer beziehen und ebenfalls dazu führen, dass der Nutzer akustisch stärker von der Umwelt abgekoppelt wird.

Offiziell kündigte Apple an, dass es ein neues Airpods-Ladegehäuse mit Unterstützung für drahtloses Aufladen für die neue Airpower-Matte geben werde. Der Veröffentlichungsdatum der Ladematte ist noch unbekannt.  (ad)


Verwandte Artikel:
Bluetooth-Hörstöpsel im Vergleichstest: Apples Airpods lassen hören und staunen   
(28.03.2018, https://glm.io/133551 )
Ohrhörer: Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen   
(23.02.2018, https://glm.io/132946 )
Sechs Wochen Wartezeit: Bei Apples Airpods gibt es weiter Lieferprobleme   
(20.04.2017, https://glm.io/127385 )
Podcase: Pebble-Gründer präsentiert iPhone-Ladehülle für Airpods   
(08.09.2017, https://glm.io/129950 )
Externe Datenträger: Apple loggt APFS-Passwort im Klartext mit   
(28.03.2018, https://glm.io/133569 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/