Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0103/13247.html    Veröffentlicht: 30.03.2001 09:33    Kurz-URL: https://glm.io/13247

Microtek mit neuen Scannern in DIN A3 und mit FireWire

Großformat-Filmscanner ArtixScan 4500t und FireWire-Scanner

Der neue Diascanner Artix-Scan 4500t von Microtek unterstützt eine breite Palette an transparenten Vorlagen (35 mm Dias, 6 x 6 cm Filme, 6 x 7 cm Filme, 19,2 x 12,7 cm Filme) und verarbeitet Vorlagen mit einer optischen Auflösung von 2.500 ppi, echten 42 Bit Farbtiefe und einem Dynamikbereich von 3,9 D.

Spezielle Durchsichtvorlagenhalter ­ zum Beispiel auch für gerahmte Dias ­ sind im Lieferumfang enthalten. Ein eingebautes Kühlsystem sorgt dafür, dass die CCD bei immer gleichbleibender Temperatur arbeiten kann.

Neben der Bildbearbeitungssoftware LaserSoft Silver-Fast verfügt der ArtixScan 4500t noch über Microteks Scan-Software ScanWizard Pro. Microteks Color Matching System erlaubt die Generierung von ICC-Farbprofilen mit Hilfe von IT-8-Farbtabellen. Das mitgelieferte Kodak Color Management System mit ICC-Profilen soll sicherstellen, dass die Farben auf Monitor und Drucker den eingelesenen Daten entsprechend sind.

ScanWizard Pro enthält zudem eine Scan-to-File-Funktion, bei der die Vorlage nicht erst in der Applikation bearbeitet, sondern gleich gescannt werden kann.

Der Diascanner Artix-Scan 4500t von Microtek ist ab sofort für 11.990,- DM erhältlich.

Die FireWire-Scanner ScanMaker 5700 und 8700 warten mit 42 Bit Farbtiefe, einer optischen Auflösung von 1.200 x 2.400 ppi und zwei Schnittstellen ­ USB und FireWire - auf.

Der ScanMaker 5700 verfügt über fünf Push-Buttons sowie über ein im Gehäusedeckel eingelassenes FilmView LightLid zum Scannen und Betrachten von Dias und Filmstreifen. Für 1.190,- DM ist er ab sofort verfügbar.

Der ScanMaker 8700 verarbeitet dank der Dual-Media-Technologie sowohl Aufsicht- als auch Durchlichtvorlagen. Er ist zu einem Preis von 2.490,- DM ab sofort im Fachhandel erhältlich. Auch der ScanMaker 8700 kann wahlweise über USB angeschlossen werden und verarbeitet sowohl Aufsicht- als auch transparente Vorlagen mit einer optischen Auflösung von 1.200 x 2.400 ppi und 42 Bit Farbtiefe. Die Scanfläche ist 215,9 x 355,6 mm groß.

Beide Scanner verfügen über beigelegte Software-Pakete, die neben Microteks ScanWizard 5 unter anderem Adobe PhotoShop LE, Ulead PhotoExplorer und die OCR-Software FineReader von Abbyy enthält. Der ScanMaker 8700 bringt darüber hinaus noch SilverFast Ai von LaserSoft mit.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/