Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/bestseller-nintendo-bricht-mit-switch-eigenen-verkaufsrekord-in-den-usa-1801-131979.html    Veröffentlicht: 05.01.2018 11:12    Kurz-URL: https://glm.io/131979

Bestseller

Nintendo bricht mit Switch eigenen Verkaufsrekord in den USA

Mit rund 4,8 Millionen verkauften Geräten in zehn Monaten ist die Switch laut Nintendo die bislang bestverkaufte Konsole in den USA. Systemseller ist vor allem Super Mario Odyssey - das Actionspiel schlägt selbst das neue Zelda eindeutig.

Nintendo hat mit der Switch den nach eigenen Angaben bislang erfolgreichsten Verkaufsstart einer Konsole in den USA geschafft. In den ersten zehn Monaten - die Switch ist weltweit seit Anfang März 2017 erhältlich - sollen sich dort rund 4,8 Millionen Spieler ein Gerät zulegt haben. Bisheriger Rekordhalter war laut Nintendo die Wii, die innerhalb eines vergleichbaren Zeitraums auf einen Absatz von rund 4 Millionen Exemplaren kam. Insgesamt verkaufte Nintendo von der Wii zwischen 2006 und 2016 knapp 102 Millionen Einheiten.

Überraschend bei den von Nintendo nun veröffentlichten Zahlen ist unter anderem, dass sich 60 Prozent der Konsolenbesitzer auch das erst Ende Oktober 2017 erschienene Super Mario Odyssey zugelegt haben. Das bereits seit März 2017 erhältliche The Legend of Zelda: Breath of the Wild haben laut Hersteller nur 55 Prozent. Mario ist also innerhalb kürzester Zeit eine enorme Aufholjagd gelungen. Mario Kart 8 Deluxe besitzen rund 50 Prozent der Switch-Besitzer, Splatoon 2 kommt nur auf eine Rate von 20 Prozent.

Mitte Dezember 2017 meldete Nintendo, weltweit über zehn Millionen Switch verkauft zu haben. Bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahrs im März 2018 sollen vier Millionen weitere Geräte folgen. Im darauffolgenden Geschäftsjahr sollen laut Hersteller nochmal 20 Millionen Konsolen dazu kommen.

Das ist ein ambitioniertes Ziel, zumal das Line-up für die kommenden Monate nicht ganz so stark ist wie der Auftakt mit Zelda und Mario. Nintendo selbst arbeitet für 2018 an Kirby Star Allies und einem noch nicht näher vorgestellten neuen Yoshi-Titel; bislang liegen keine Veröffentlichungstermine vor.

Bei Drittentwicklern befinden sich derzeit unter anderem exklusiv für die Switch das Actionspiel Bayonetta 3 sowie Dragon Quest Builders in der Produktion. Ebenfalls 2018 soll eine Umsetzung von Wolfenstein 2: The New Colossus für die Plattform erscheinen. Der Hoffnungsträger Metroid Prime 4 erscheint mit ziemlicher Sicherheit erst 2019. Über ein neues Zelda oder Super Mario für die Switch ist noch nichts bekannt.  (ps)


Verwandte Artikel:
Super Mario Odyssey im Test: Heldenhafte Mütze rettet Prinzessin   
(26.10.2017, https://glm.io/130828 )
The Legend of Zelda (1986 und 1995): Ein Abenteuer-Fundament für die Ewigkeit   
(28.02.2017, https://glm.io/126302 )
Super Smash Bros: Nintendo schickt Mario und Link in den Ring   
(09.03.2018, https://glm.io/133243 )
Nintendo Switch: Modulkarten mit mehr als 64 GByte offenbar erst 2019   
(27.12.2017, https://glm.io/131870 )
Fritzbox 7583: AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken   
(23.02.2018, https://glm.io/132954 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/