Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/nach-aus-von-groove-cortana-erkennt-keine-musik-mehr-1801-131970.html    Veröffentlicht: 04.01.2018 16:58    Kurz-URL: https://glm.io/131970

Nach Aus von Groove

Cortana erkennt keine Musik mehr

Bis vor kurzem hat Microsofts Sprachassistent Cortana Musikstücke erkennen können. Wer das jetzt versucht, bekommt keine Antwort mehr. Hintergrund scheint die Einstellung von Microsofts Musikdienst Groove zu sein.

Cortana ist gegenüber Musik taub geworden. Der in Windows 10 eingebaute Sprachassistent kann keine Musikstücke mehr erkennen und identifizieren, wie Windows Central festgestellt hat. Zwar erhalten Nutzer einen Treffer, dieser weist den Titel allerdings mit "Song unrecognized" aus.

Service hat keine Datenbank zum Abgleich mehr

Als Albentitel ist "this service is retired" eingetragen, als Interpret ist "music continues" zu lesen. Seit Anfang 2018 funktioniert die Erkennung nicht mehr. Hintergrund ist offenbar die Einstellung von Microsofts Musikdienst Groove, der zum 31. Dezember 2017 beendet wurde.

Groove stellte Cortana scheinbar seine Musikdatenbank zur Verfügung, anhand derer der Assistent Lieder erkennen konnte. Groove-Nutzer werden jetzt zu Spotifiy weitergeleitet - eine derartige Weiterleitung gibt es für Cortana jedoch offensichtlich nicht.

Microsoft-Programmierer Jason Deakins hat die Einstellung der Musikerkennung auf Twitter bestätigt. Da es die mittlerweile zu Apple gehörende Konkurrenz-App Shazam nicht im Windows Store gibt, können Windows-Nutzer momentan keine Musikerkennung auf ihren Geräten verwenden.

Groove-App ist weiterhin unter Windows 10 zu finden

Die Groove-App ist trotz der Einstellung des Services übrigens weiterhin auf Windows-10-Rechnern vorinstalliert. Ein Abo kann man nicht mehr abschließen, stattdessen zeigt die App einen Link zu Spotify an.  (tk)


Verwandte Artikel:
Cortana-Integration: Outlook Mobile wird sich mit der Sprache bedienen lassen   
(06.03.2018, https://glm.io/133156 )
Microsoft: Groove statt Xbox Music   
(07.07.2015, https://glm.io/115087 )
Hintergrund-App: Shazam hört am Mac immer mit   
(31.07.2014, https://glm.io/108253 )
Always Connected PCs: Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen   
(09.03.2018, https://glm.io/133094 )
Musikstreaming: Spotify wählt einen ungewöhnlichen Börsengang   
(01.03.2018, https://glm.io/133074 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/