Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/apo-summicron-m-leica-baut-objektiv-aus-den-50ern-nach-1712-131434.html    Veröffentlicht: 01.12.2017 07:53    Kurz-URL: https://glm.io/131434

APO-Summicron-M

Leica baut Objektiv aus den 50ern nach

Leica hat eine Spezialversion des Objektivs APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. angekündigt, das zum 50. Jubiläum der The International Leica Society (LHSA) erscheint. Das Objektiv erinnert an das Summicron 1:2/50 von 1954, enthält aber modernste Technik.

Zum Jubiläum der The International Leica Society im Jahr 2018 verkauft Leica eine Sonderedition des Objektivs APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH.. Dieses erinnert optisch an das Summicron 1:2/50 von 1954, wobei das nicht für die optischen Werte gilt. Diese entsprechen heutigen Standards. Der Tubus aus Messing ist wahlweise schwarz lackiert oder silbern verchromt. Auch die separate Gegenlichtblende und der Objektivdeckel sind aus Messing gefertigt.

Die LHSA Sonderedition des APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. ist auf 500 Exemplare limitiert, davon sind 300 schwarz lackiert und 200 silbern verchromt. Beide Versionen sind ab 4. Dezember 2017 für 9.100 Euro erhältlich.  (ad)


Verwandte Artikel:
Leica Noctilux: Lichtstarkes f/1,25 Objektiv mit haardünner Schärfentiefe   
(30.11.2017, https://glm.io/131400 )
Systemkamera: Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik   
(21.11.2017, https://glm.io/131266 )
Aufstecksucher für TL2: Entwarnung bei Leica   
(02.08.2017, https://glm.io/129254 )
Canon: Fingerabdruckscanner für Kameras und Objektive geplant   
(31.01.2018, https://glm.io/132485 )
Neue Dualkamera angeschaut: Sony will ISO 51.200 in Smartphones bringen   
(28.02.2018, https://glm.io/133039 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/