Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/the-boring-company-elon-musk-will-nahverkehrssystem-in-chicago-bauen-1711-131415.html    Veröffentlicht: 30.11.2017 12:16    Kurz-URL: https://glm.io/131415

The Boring Company

Elon Musk will Nahverkehrssystem in Chicago bauen

Ein Loop ohne Hyper: The Boring Company will in Chicago einen abgespeckten Hyperloop bauen und betreiben. Es soll ein Magnetschwebetransportmittel ohne Vakuumröhre werden.

Eine schnelle Verbindung zum Flughafen: Elon Musk will ein schnelles Verkehrsmittel in Chicago bauen. Ein abgespeckter Hyperloop soll Passagiere von der Stadt zum Flughafen oder in die andere Richtung befördern.

Chicago sucht derzeit nach Konzepten für ein Nahverkehrsmittel, das die Strecke von der Innenstadt und dem O'Hare Airport in höchstens 20 Minuten zurücklegt. Die Stadt hat eine entsprechende Ausschreibung veröffentlicht. Danach soll das Unternehmen, das den Auftrag erhält, das Verkehrsmittel entwerfen, bauen und betreiben. Außerdem muss es das Projekt selbst finanzieren, Chicago wolle keine Steuermittel dafür aufwenden.

The Boring Company will den Auftrag in Chicago

The Boring Company werde sich an der Ausschreibung beteiligen, kündigte Musk per Twitter an. Sein Unternehmen werde sich "darum bewerben, einen Hochgeschwindigkeits-Loop zu finanzieren, zu bauen und zu betreiben".

Ein Loop sei wie ein Hyperloop, nur ohne Vakuumröhre, erklärt er in einem weiteren Tweet. Auf einer kurzen Strecke sei es nicht notwendig, die Luftreibung zu eliminieren. Das weitgehende Vakuum in der Röhre soll es ermöglichen, dass der Hyperloop Geschwindigkeiten von 1.200 km/h erreicht. Dafür ist die Strecke in Chicago ohnehin nicht lang genug.

Auch Arrivo setzt auf den Loop

Ein solcher abgespeckter Hyperloop würde den Aufwand für den Bau und den Betrieb des Systems deutlich verringern. Das sieht auch das US-Unternehmen Arrivo so, das von vier ehemaligen Mitarbeitern des Unternehmens Hyperloop One gegründet wurde. Arrivo plant einen Nahverkehrs-Hyperloop ohne Vakuumröhre in Denver im US-Bundesstaat Colorado.

Musk hatte The Boring Company Anfang des Jahres gegründet mit dem Ziel, ein Tunnelsystem zu bauen, in dem Transportwagen Autos zu ihrem Ziel bringen. Einen ersten Tunnel gräbt das Unternehmen in Hawthorne in Kalifornien, wo The Boring Company und Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX ihren Hauptsitz haben.  (wp)


Verwandte Artikel:
Elon Musk: Boring Company soll Fußgänger und Radfahrer transportieren   
(10.03.2018, https://glm.io/133263 )
Elektroauto: Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst   
(04.01.2018, https://glm.io/131951 )
Magnetschwebetechnik: Hyperloop One stellt Geschwindigkeitsrekord auf   
(19.12.2017, https://glm.io/131746 )
Elon Musk: The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland   
(18.12.2017, https://glm.io/131722 )
Elon Musk: Baut The Boring Company den Hyperloop?   
(20.10.2017, https://glm.io/130727 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/