Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/axon-m-zte-stellt-smartphone-mit-zwei-klappbaren-displays-vor-1710-130669.html    Veröffentlicht: 17.10.2017 17:48    Kurz-URL: https://glm.io/130669

Axon M

ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

Mit dem Axon M wagt sich ZTE an ein Smartphone-Design, das bisher nicht viele Hersteller im Programm hatten: Das Gerät besteht aus zwei Displays, die sich zu einem großen Bildschirm aufklappen lassen. Das Axon M soll auch in Europa erhältlich sein.

Der chinesische Hersteller ZTE hat sein neues Smartphone Axon M vorgestellt. Das Axon M hat zwei Displays, die sich in verschiedenen Konfigurationen nutzen lassen. Die Bildschirme sind mit einem 180-Grad-Gelenk verbunden, so dass sie entweder zusammen genutzt werden können oder einzeln auf der Vorder- und Rückseite des Gerätes. Bereits vor der Veröffentlichung gab es Gerüchte um das Gerät.

Das Konzept erinnert an das Medias W N05-E von NEC. Der Hauptbildschirm des Axon M hat eine Größe von 5,2 Zoll, die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixeln. Auf der Rückseite des Smartphones ist ein weiteres Display mit den gleichen Spezifikationen montiert. In zusammengeklapptem Zustand ist nur das vordere Display aktiv, das Axon M fungiert dann als normales Smartphone.

Zweites Display ermöglicht zahlreiche Nutzungsszenarien

Das rückseitige Display kann allerdings nach vorne geklappt werden; ganz aufgeklappt ergänzt es das Hauptdisplay und verdoppelt den Bildbereich. Dieser hat dann eine Größe von 6,75 Zoll. Das Axon M zeigt Inhalte dann auf beide Displays verteilt an. Möglich ist aber auch eine Dual-Funktion, bei der auf jedem der Displays eine unterschiedliche App dargestellt werden kann.

Mit der Spiegelfunktion wird der gleiche Bildschirminhalt auf beiden Displays angezeigt. Dann kann das Axon M beispielsweise zwischen zwei Nutzer gestellt werden, die den gleichen Inhalt betrachten können.

Snapdragon 821 und 4 GByte RAM

Technisch gesehen ist das Axon M ein Smartphone der Oberklasse: Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon 821, der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß. Die Kamera auf der Rückseite hat 20 Megapixel.

Wann das Axon M in Europa in den Handel kommt, hat ZTE nicht verraten. Auch ein Preis ist noch nicht bekannt.  (tk)


Verwandte Artikel:
ZTE: Betreiber und Netzausrüster testen 5G-Zusammenspiel   
(28.02.2018, https://glm.io/133057 )
Axon M: ZTE soll faltbares Smartphone mit zwei Displays planen   
(01.10.2017, https://glm.io/130374 )
Modulare Smartphones: Lenovo kann Moto-Mods-Versprechen nicht halten   
(11.03.2018, https://glm.io/133266 )
Galaxy S9 und S9+ im Test: Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert   
(08.03.2018, https://glm.io/133164 )
Smartphones: Android-Nutzer sind loyaler als iPhone-Besitzer   
(12.03.2018, https://glm.io/133273 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/