Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/tele-columbus-pyur-bringt-400-mbit-s-fuer-40-euro-ohne-fernsehanschluss-1710-130440.html    Veröffentlicht: 05.10.2017 10:44    Kurz-URL: https://glm.io/130440

Tele Columbus

Pÿur bringt 400 MBit/s für 40 Euro ohne Fernsehanschluss

Pÿur (Tele Columbus) macht seine Internetzugänge unabhängig vom Fernsehanschluss. Zudem sind die Pakete nach drei Monaten monatlich kündbar.

Ein Internetzugang ist bei Pÿur (Tele Columbus) auch ohne Fernsehanschluss zu erhalten. Das gab der Kabelnetzbetreiber bekannt. Über das Netz gibt es eine Downloadrate von bis zu 200 MBit/s und 8 MBit/s im Upload für 30 Euro. Bis zu 400 MBit/s im Download und 12 MBit/s Upload kosten 40 Euro im Monat.

Ein WLAN-Router ist inklusive. Durch die Routerfreiheit kann der Kunde hier aber frei wählen. Der Telefonanschluss kostet 1 Euro, die Telefonflatrate ins deutsche Festnetz 5 Euro.

Der Anschluss für 130 digitale und 35 analoge Fernsehsender kostet bei Pÿur 10 Euro im Monat. Wer die AdvanceTV-Empfangsbox und weitere 22 private Sender im HD-Standard haben möchte, muss weitere 10 Euro bezahlen. Der Vertrag ist nur in den ersten drei Monaten bindend und dann monatlich kündbar.

Mobilfunk im Netz der Telefónica über Drillisch

Im Mobilfunk gibt es bei Pÿur zwei Tarife im LTE-Netz mit Telefonie- und SMS-Flat in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Der Vertrag mit 1 GByte kostet 15 Euro im Monat, der mit 3 GByte 25 Euro. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird die Übertragungsrate für den Rest des Monats auf maximal 16 KBit/s im Down- und Upstream gedrosselt. Eine Aktivierungs­gebühr wird nicht erhoben, jedoch kassiert der Betreiber 10 Euro für den Versand der SIM-Karte an. Die Mobilfunkzugänge bietet Pÿur über den Provider Drillisch im Netz der Telefónica an.

Die neuen Tarife seien in vielen Versorgungsgebieten, die bisher unter den Marken Tele Columbus, Primacom oder Martens liefen, ab sofort verfügbar. Cablesurf-Gebiete folgen erst in wenigen Monaten. Buchen lassen sich TV, Internet und Telefon auch direkt über die neu eingerichtete Pÿur-Website.  (asa)


Verwandte Artikel:
Tele Columbus: Pÿur beginnt die Analogabschaltung und Docsis 3.1-Betrieb   
(16.02.2018, https://glm.io/132824 )
Pÿur: Tele-Columbus-Gruppe gibt sich neuen Namen   
(31.08.2017, https://glm.io/129794 )
USA: 750 Gemeinden betreiben ihr eigenes Breitbandnetz   
(24.01.2018, https://glm.io/132352 )
Glasfaser: Vodafone will Steuergelder für neues 5G-Mobilfunknetz   
(15.01.2018, https://glm.io/132168 )
Kabelnetz: Vodafone-Kunde erhält statt 200 nur 2 MBit/s   
(09.01.2018, https://glm.io/132065 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/