Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/internet-und-telefon-telekom-nutzer-melden-deutschlandweit-stoerungen-1708-129691.html    Veröffentlicht: 26.08.2017 13:01    Kurz-URL: https://glm.io/129691

Internet und Telefon

Telekom-Nutzer melden zwischenzeitig Störungen

Nutzer des Internet- und Telefonangebotes der Deutschen Telekom melden aktuell verstärkt Probleme: Besonders in Ballungsgebieten können viele User nicht ins Internet gehen oder telefonieren. Die Telekom hat offiziell nur ein Problem in Hamburg festgestellt.

Die Deutsche Telekom hat aktuell Probleme mit ihrem Internet- und Telefonangebot. Zahlreiche Nutzer melden entsprechende Störungen auf dem Internetportal Allestörungen.de. Die Meldungen ballen sich in größeren Städten und ihrer Umgebung.

Gebiete in großen Ballungsräumen sind betroffen

Besonders Nutzer in und um Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main und dem Ruhrgebiet sind gemäß der Verteilung der Störungsmeldungen betroffen. Mit einem Anteil von 49 Prozent melden die meisten User einen Ausfall des Internets, 26 Prozent sind von einem Ausfall des Telefons und des Internets betroffen. Bei 23 Prozent der Nutzer funktioniert nur das Telefon nicht.

Auf Nachfrage eines Nutzers aus Hamburg hat das Service-Team des Netzanbieters Telekom hilft auf Twitter geantwortet, dass die Störung bekannt sei und auf einen Fehlfunktion beim DSLAM zurückzuführen sei. Betroffen sollen nur 40 Anschlüsse in Hamburg sein. Auf Nachfrage von Golem.de erwiderte der Netzanbieter, dass das Netzmanagement-Zentrum alle Systeme und Netzbestandteile bundesweit geprüft habe und keine Störung vorliege.

Denkbar ist, dass die Störung mittlerweile weitgehend behoben wurde. Die Anzahl der Störungsmeldungen ist zum Nachmittag des 26. August spürbar zurückgegangen.

Störungsmeldungen häufen sich aufgrund des Wochenendes

Die Störungsmeldungen liegen mindestens seit dem 25. August 2017 vor. Im Laufe des Vormittags des 26. August hat sich die Anzahl der Meldungen erhöht, was daran liegen dürfte, dass viele Nutzer aufgrund des Wochenendes zu Hause sind.

Im November 2016 war es zum bisher schwersten Ausfall innerhalb des Telekom-Netzes gekommen. Grund damals waren Angriffe auf Router.

Nachtrag vom 26. August 2017, 15:18 Uhr

Die Deutsche Telekom hat mittlerweile auf unsere Anfrage reagiert und mitgeteilt, dass keine bundesweite Störung vorliegen soll. Der Text wurde entsprechend ergänzt.

Nachtrag vom 26. August 2017, 16:27 Uhr

Mittlerweile sind die Meldungen zu Störungen merklich zurückgegangen. Der Text wurde entsprechend aktualisiert.  (tk)


Verwandte Artikel:
Mobilfunk: Bundesnetzagentur will nationales Roaming erlauben   
(09.02.2018, https://glm.io/132691 )
Router-Schwachstellen: 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen   
(02.12.2016, https://glm.io/124849 )
VoIP: Deutsche Telekom hatte Störung der IP-Telefonie   
(10.03.2017, https://glm.io/126660 )
Arbeitskampf: Warnstreiks bei Service und Technik der Telekom   
(09.03.2018, https://glm.io/133252 )
Telekom: "Glasfaser gibt es nur gemeinsam"   
(09.03.2018, https://glm.io/133245 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/