Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/search-light-google-testet-schlanke-such-app-1708-129551.html    Veröffentlicht: 17.08.2017 17:02    Kurz-URL: https://glm.io/129551

Search Light

Google testet schlanke Such-App

In Indonesien und Indien testet Google momentan eine abgespeckte Google-Such-App für Android, die eine vereinfachte Benutzeroberfläche hat und Webseiten in einem integrierten Browser mit reduzierter Datennutzung anzeigt. Deutsche Nutzer können die App inoffiziell ausprobieren.

Google testet aktuell eine Version seiner Google-Such-App für Android, die weniger Datennutzung und eine übersichtliche und weniger rechenintensive Benutzeroberfläche bietet, wie Android Police meldet. Diese Light-Version steht offiziell nur Testnutzern in Indonesien und Indien zur Verfügung, über einen direkten Download der APK-Datei kann die App aber auch von Nutzern in anderen Teilen der Welt ausprobiert werden.

Die Such-App ermöglicht es, mit weniger Datennutzung zu surfen und auch Webseiten offline zu speichern. In den Einstellungen können entsprechende Optionen aktiviert werden. So lassen sich beispielsweise Internetseiten automatisch als abgespeckte Light-Versionen und in einem internen Browser anzeigen.

Von Google verkleinerte Seiten anzeigen lassen

Diese bearbeiteten Seiten wurden vorher auf einem Google-Server gespeichert und in der Größe heruntergerechnet. Das führt in unseren Tests dazu, dass wir nicht immer die aktuelle Version der Webseite angezeigt bekommen. So wird uns bei der Suche nach Golem.de eine drei Stunden alte Version der Homepage angezeigt.

Über eine Schaltfläche können Nutzer allerdings zur aktuellen Version der Internetseite wechseln. Diese wird dann nachgeladen, was eine zusätzliche Datenübertragung nötig macht. User können Webseiten auch offline abspeichern, was in der von uns ausprobierten Testversion allerdings nicht funktioniert hat.

Aufgeräumte Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche der abgespeckten Google-Such-App zeigt, anders als die normale Version der Anwendung, einzelne Auswahloptionen an. So können wir beispielsweise das Wetter oder die Nachrichtenübersicht direkt aufrufen. Auch die Bildersuche und der Google Translator lassen sich auswählen.

Wann Google die Light-Version seiner Such-App veröffentlichen wird, ist aktuell noch unbekannt. Dass die App auch nach Deutschland kommen wird, ist eher unwahrscheinlich - das haben die Beispiele früherer Light-Apps von Google und anderen Herstellern gezeigt.  (tk)


Verwandte Artikel:
Reisen: Google legt Flug- und Hotelsuche zusammen   
(09.02.2018, https://glm.io/132690 )
Update: Googles Newsfeed wird persönlicher   
(19.07.2017, https://glm.io/129017 )
Suchmaschine: Google will AMP-Seiten als Webpaket verteilen   
(09.01.2018, https://glm.io/132064 )
Android: Google-App liefert Suchergebnisse bei schlechter Verbindung   
(19.01.2017, https://glm.io/125688 )
Smartphones: Android-Nutzer sind loyaler als iPhone-Besitzer   
(12.03.2018, https://glm.io/133273 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/