Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/coffee-lake-core-i3-als-quadcores-und-core-i5-als-hexacores-1708-129545.html    Veröffentlicht: 17.08.2017 14:40    Kurz-URL: https://glm.io/129545

Coffee Lake

Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

Intels kommende Desktop-Prozessoren der achten Generation, intern Coffee Lake genannt, bekommen für alle Leistungsklassen zwei zusätzliche CPU-Kerne. Obendrein steigen die Taktfrequenzen, einen Haken gibt es aber bei den Mainboards.

Ein im Forum von Chiphell veröffentlichtes Foto eines Händler-Trainings seitens Intels verrät viele Details zur nächsten Prozessorgeneration. Die 8th Gen für Desktops wird unter dem Codenamen Coffee Lake entwickelt und ist Intels erste Mainstream-Plattform mit sechs statt vier CPU-Kernen.

Dieses Vorgehen kommt nicht überraschend, da AMD mit den Ryzen 7 (1800X & 1700[X]) und den Ryzen 5 (1600X & 1500X) bereits attraktive Prozessoren mit acht sowie sechs Cores anbietet. Auch im unteren Segment sind mit den vierkernigen Ryzen 3 starke Gegner auf dem Markt, obendrein hat Intel die zweikernigen Pentiums wie den G4560 mit Hyperthreading versehen und damit die nahezu identischen Core i3 weitestgehend überflüssig gemacht.

Mit Coffee Lake ändert sich das: Die Pentium haben zwei Kerne mit Hyperthreading, die Core i3 haben vier Kerne, die Core i5 haben sechs Kerne plus Boost und Core i7 haben sechs Kerne samt Hyperthreading sowie Turbo. Der Core i7-8700K soll um 11 Prozent (Singlethread) und 51 Prozent (Multithread), verglichen mit dem Core i7-7700K, zulegen. Im i3-Segment ist der Zuwachs mit 19 Prozent und 65 Prozent wie erwartet noch höher.

Coffee Lake basiert auf dem 14++ statt dem 14+ Verfahren, wodurch zusammen mit weiteren Anpassungen mehr Kerne bei gestiegenen Frequenzen möglich sind. Die Chips sollen im Herbst 2017 veröffentlicht werden und setzen offenbar neue Mainboards voraus. Der Sockel LGA 1151 ist zwar von den Kontakten her der gleiche, angeblich ist er aber elektronisch inkompatibel zur aktuellen Generation und Coffee Lake benötigt neue Chipsätze.  (ms)


Verwandte Artikel:
Prozessor: Modder startet Coffee Lake auf H110-Board   
(06.03.2018, https://glm.io/133178 )
Spectre: Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs   
(21.02.2018, https://glm.io/132891 )
One Elite: Corsairs Mini-PC bekommt einen Core i7-8700K   
(16.02.2018, https://glm.io/132815 )
OC-Arbeitsspeicher: G.Skill plant DDR4-4700   
(07.02.2018, https://glm.io/132626 )
Lenovo Thinkpad X1: Dolby Vision für das Yoga, 3K-Display für das Tablet   
(09.01.2018, https://glm.io/132058 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/