Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/artifact-valve-kuendigt-sammelkartenspiel-auf-basis-von-dota-2-an-1708-129384.html    Veröffentlicht: 09.08.2017 09:39    Kurz-URL: https://glm.io/129384

Artifact

Valve kündigt Sammelkartenspiel auf Basis von Dota 2 an

Klingt zuerst gut: Valve kündigt ein neues eigenes Spiel an. Allerdings handelt es sich bei dem für 2018 geplanten Artifact um ein weiteres Sammelkartenspiel. Als ob es von denen nicht schon mehr als genug gäbe...

Im Rahmen seines E-Sport-Turniers The International hat Valve ein neues Spiel angekündigt. Wer irgendwie auf die Vorstellung eines Half-Life 3, Portal 3 oder eines anderen Programms gehofft hat, auf das die Community wirklich wartet: Artifact ist nach bisherigem Wissensstand ein Sammelkartenspiel, das 2018 erscheinen und auf der Welt von Dota 2 basieren soll. Informationen zu den anvisierten Plattformen, dem Geschäftsmodell und den vielen weiteren offenen Fragen liegen bislang nicht vor, Bilder oder Videos von Spielszenen gibt es keine.

Sammelkartenspiele sind bei Entwicklern vor allem deshalb beliebt, weil sie relativ planbar in der Produktion sind und normalerweise solide Einnahmen bringen. Neben dem Online- und Offlineklassiker Magic: The Gathering ist derzeit besonders Hearthstone: Heroes of Warcraft von Blizzard erfolgreich. Das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red arbeitet auf Basis der Welt von The Witcher derzeit am vielversprechenden Gwent, das auf Windows-PC, Playstation 4 und Xbox One in der offenen Beta läuft.

Gordon Freeman auf dem Abstellgleis

Vertreter von Valve hatten in den vergangenen Monaten gesagt, dass das Studio an mehreren großen Projekten arbeitet, aber keine Details genannt. Allerdings hieß es immer mehr oder weniger eindeutig, dass keine Fortsetzungen von Half-Life oder Portal in der Pipeline sind - dabei sind just das die Titel, die sich sehr viele Spieler wünschen dürften. Vermutlich basieren zumindest einige der Spiele auf dem hauseigenen VR-Headset Vive.

Valve-Chef Gabe Newell hatte außerdem im Januar 2017 angekündigt, dass Regisseur J. J. Abrams (Star Trek, Star Wars) an Filmen auf Basis von Half-Life und Portal arbeitet, jedoch keine weiteren Details genannt. Insbesondere das Thema Half-Life 3 ist längst eine Art Running Gag, es wird immer mal wieder vom Studio oder der Community aufgegriffen - stattdessen gibt es nun allerdings Artifact.  (ps)


Verwandte Artikel:
Valve: Dota 2 unterstützt bald Vulkan unter MacOS   
(26.02.2018, https://glm.io/133000 )
Sammelkarten: Mojang will Serversoftware von Scrolls veröffentlichen   
(08.02.2018, https://glm.io/132660 )
Dota 2: Deutscher "KuroKy" gewinnt The International mit Team Liquid   
(13.08.2017, https://glm.io/129457 )
App Store: Apple will transparentere Lootboxen   
(22.12.2017, https://glm.io/131839 )
Valve: Für Half-Life 3 und Nachfolger war nie ein Abschluss geplant   
(18.07.2017, https://glm.io/128968 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/