Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/arbeiten-beim-pendeln-5er-bmw-mit-skype-anbindung-fuer-die-konferenz-unterwegs-1707-128914.html    Veröffentlicht: 14.07.2017 07:25    Kurz-URL: https://glm.io/128914

Arbeiten beim Pendeln

5er BMW mit Skype-Anbindung für die Konferenz unterwegs

Microsoft erweitert seine Partnerschaft mit BMW, um Skype for Business ins Auto zu bringen. Das iDrive-System von BMW soll es dem Fahrer oder Beifahrer ab Herbst ermöglichen, im Auto über das eingebaute Entertainmentsystem an Skype-Meetings teilzunehmen.

Skype for Business kommt in den 5er BMW: Pendler können so während der Fahrt an Meetings teilnehmen. Fahrer und Beifahrer können sich, ohne die Konferenznummerndetails manuell einzugeben, in Telefonkonferenzen einwählen. Skype-Besprechungen aus dem Terminkalender werden automatisch erkannt, die Anzeige erfolgt auf dem Display. Zur Teilnahme an einer Skype- Besprechung genügt ein Druck auf den iDrive Controller. BMW will Skype for Business in Frankreich, Deutschland und Großbritannien in den neuen 5er-BMWs anbieten. Später sollen weitere Länder dazukommen.

BMW-Fahrer sollen während der Fahrt produktiv sein

"Für viele Leute geht es heute bei einer Fahrt nicht nur darum, wohin man fährt, sondern ebenso, was man während der Fahrtzeit machen kann", sagte Peggy Johnson von Microsoft. "Unser Ziel ist es, das Verständnis von Produktivität während einer Fahrt gründlich zu verändern."

BMW hatte Anfang 2017 mitgeteilt, auch Microsofts Cortana Digital Assistant solle in einige Autos integriert werden. So soll künftig der Fahrer Cortana über das Armaturenbrettdisplay erreichen und Listen, Erinnerungen, Neuigkeiten, Ereignisse und andere Funktionen nutzen können.

Mit Microsoft Exchange ermöglicht BMW nach eigenen Angaben zudem eine sichere Einbindung des E-Mail-Accounts in das Fahrzeug. Sicher bedeutet in dem Fall nicht IT-, sondern Fahrsicherheit. So muss der Nutzer für den Zugriff sowie die Bearbeitung von E-Mails, Kalendereinträgen und Kontaktdaten von unterwegs das Smartphone während der Fahrt nicht in die Hand nehmen.

E-Mails oder Terminänderungen können direkt auf dem Control Display angezeigt werden. Während der Fahrt werden E-Mails vorgelesen und per Spracheingabe beantwortet. Wer will, kann Adressen aus Termineinträgen direkt in das Navigationssystem seines BMWs übertragen, um zum Ziel zu gelangen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Assistenzsysteme: Neuer 5er BMW fährt ein bisschen automatisch   
(14.10.2016, https://glm.io/123812 )
Tesla-Konkurrent: Elektrischer BMW i4 soll in Deutschland gebaut werden   
(07.03.2018, https://glm.io/133184 )
Draufsicht: Neuer 5er BMW mit Überwachungskameras   
(30.08.2016, https://glm.io/122945 )
Gruppenchat: Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt   
(26.09.2017, https://glm.io/130250 )
Staatstrojaner und Quick-Freeze: Österreich verschärft frühere Überwachungspläne   
(22.02.2018, https://glm.io/132940 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/