Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/club3d-usb-a-displaylink-adapter-mit-2x-hdmi-oder-2x-displayport-1707-128711.html    Veröffentlicht: 03.07.2017 16:41    Kurz-URL: https://glm.io/128711

Club3D

USB-A-Displaylink-Adapter mit 2x HDMI oder 2x Displayport

Von Club3D sind zwei Adapter angekündigt worden, die entweder zweimal Displayport 1.2 oder zweimal HDMI 2.0 anbieten. Per Displaylink, angeschlossen an USB 3.0 (Typ A), lassen sich so auch zwei 4K60-Displays ansteuern. Macs und Ubuntu werden ebenfalls unterstützt, jedoch teils mit Einschränkungen.

Wer die Anzahl der 4K60-Displays erweitern möchte, kann das mit zwei Adaptern über USB 3.0 tun, sofern diese als USB Typ A ausgelegt sind. Club3D hat dafür Dual-HDMI-Adapter und einen Dual-Displayport-Adapter vorgestellt. Beide sind laut der Übersichtsseite in der Lage je zwei 4K60-Displays mit 4.096 x 2.160 (4K-DCI) mit 60 Hz anzusprechen. Der HDMI-Adapter arbeitet dafür mit der Version 2.0. Displayport liegt bei der Version 1.2. Aufgrund der höheren Bandbreite kann der Displayport-Adapter zudem ein Display mit 5.120 x 2.880 Pixeln ansprechen.

Zu beachten ist dabei, dass es sich nicht um den USB Alternate Mode handelt, sondern um Displaylink. Nachteile sind gerade in der Latenz zu erwarten. Das Ergebnis ist nicht so gut wie bei einer echten Grafikkarte. Club3D gibt keine Daten an, nennt nur pauschal eine geringe Latenz.

Club3D verspricht eine umfassende Betriebssystem-Unterstützung: So funktioniert der Adapter unter Windows, allerdings nur in der Version 10. Auch für MacOS gilt nur die aktuelle Version 10.12 alias Sierra als kompatible Version in der Liste. Das verwundert aber, denn MacOS Sierra gilt als hochgradig problematisch. Auch das Unternehmen Displaylink hält seine Warnung vor Sierra weiterhin aufrecht und nennt eine hohe Anzahl an Problemen. Laut Club3D werden Chrome OS und Ubuntu ebenfalls unterstützt. Details finden sich aber nur bei Displaylink. Demzufolge ist mit einer Funktionsfähigkeit unter Ubuntu 14.04 LTS und 16.04 LTS zu rechnen.

Die beiden Displaylink-Adapter sollen im Laufe des Juli 2017 ausgeliefert werden. Die Kosten liegen bei rund 100 Euro.  (ase)


Verwandte Artikel:
Plugable: Kleiner USB-3.0-Adapter macht Monitore Displaylink-tauglich   
(01.05.2012, https://glm.io/91497 )
Apple-Hardware: Kombianschluss für USB 3.0 und Displayport   
(07.04.2011, https://glm.io/82598 )
Displaylink: Zotac stellt USB-HDMI-Adapter vor   
(11.01.2012, https://glm.io/88968 )
Club3D CSV-6400: Vierfach-Displayport-Hub braucht nur USB zur Versorgung   
(16.11.2017, https://glm.io/131165 )
MST von Club 3D: Drei Monitore an einem Displayport des PC   
(13.04.2013, https://glm.io/98709 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/