Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/blizzard-der-countdown-fuer-den-totenbeschwoerer-in-diablo-3-laeuft-1706-128495.html    Veröffentlicht: 21.06.2017 11:57    Kurz-URL: https://glm.io/128495

Blizzard

Der Countdown für den Totenbeschwörer in Diablo 3 läuft

Es wird Zeit für einen weiteren Durchgang in Diablo 3: Am 27. Juni 2017 will Blizzard den Totenbeschwörer als kostenpflichtigen Download veröffentlichen. Neben dieser siebten Klasse gibt es noch ein paar weitere Extras.

Echte Fans von Diablo 3 haben sich natürlich schon mehrfach mit allen bislang verfügbaren sechs Klassen durch die Fantasywelt Sanktuario gekämpft. Nun steht möglicherweise ein weiterer Durchgang an: Am 27. Juni 2017 will Blizzard den Totenbeschwörer als Download im Paket mit ein paar weiteren Extras verkaufen. Der Preis liegt bei rund 15 Euro. Spieler benötigen entweder Reaper of Souls oder die Ultimate Evil Edition, um mit dem Necromancer auf Playstation 4, Xbox One oder Windows-PC antreten zu können.

Wie der Hexendoktor kann auch der Totenbeschwörer eine Armee aus Begleitern herbeizaubern, etwa Skelette oder einen riesigen Blutgolem. Der Totenbeschwörer verfügt über eine Reihe eigener Nahkampfangriffe, das Spielgefühl ist aber auch wegen der direkteren Kontrolle anders. So besitzt er unter anderem eine lange, magische Todessense, mit der er sich durch die Feindeshorden schnetzeln kann.

Der Necromancer verfügt über eine Ressource namens Blut, die neben oder zusätzlich zu Essence für bestimmte Manöver benötigt wird. Wenn der Spieler zu großzügig mit dem Blut umgeht, können seine Lebenspunkte auf den Stand von 1 sinken - spätestens hier wird es spannend, weil jeder feindliche Treffer dann "Game Over" bedeutet.

Neben dem Totenbeschwörer enthält der kostenpflichtige Download laut Blizzard noch Extras wie einen nichtkämpfenden Gefährten, ein paar kosmetische Flügel und zwei zusätzliche Charakterplätze. Nur in der Version für Windows-PC gibt es außerdem zwei weitere Beutetruhenfächer.

Gleichzeitig mit dem Totenbeschwörer-Paket will Blizzard den kostenlosen Patch auf Version 2.6.0 von Diablo 3 veröffentlichen. Er bietet unter anderem Herausforderungsportale sowie neue Kampfgebiete, etwa die Zonen Das Schleiermoor und Der Tempel der Erstgeborenen. Sowohl das kostenpflichtige Paket als auch das Update sollen am 27. Juni nicht direkt um Mitternacht, sondern nach dem Abschluss von Wartungsarbeiten verfügbar sein.  (ps)


Verwandte Artikel:
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen   
(27.03.2017, https://glm.io/126950 )
Overwatch im Test: Superhelden ohne Sammelsucht   
(30.05.2016, https://glm.io/121171 )
Grand Theft Leak: GTA 6 spielt in Südamerika und Black Ops 4 in der Zukunft   
(07.03.2018, https://glm.io/133192 )
Blizzard: Update und Turnier für Warcraft 3 angekündigt   
(22.02.2018, https://glm.io/132930 )
Smoke & Sacrifice angespielt: Ewige Nacht in offener Welt   
(08.03.2018, https://glm.io/133223 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/