Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/smartphone-oneplus-two-erhaelt-doch-kein-android-7-0-1706-128310.html    Veröffentlicht: 11.06.2017 11:08    Kurz-URL: https://glm.io/128310

Smartphone

Oneplus Two erhält doch kein Android 7.0

Versprechen gebrochen: Android 7.0 alias Nougat wird es für das Oneplus Two doch nicht geben. Ein Jahr lang hat der Hersteller ein Nougat-Update versprochen. Gleichzeitig werden neue Versprechungen gemacht.

Aus dem von Oneplus für das Two-Smartphone versprochenen Update auf Android 7.0 alias Nougat wird definitiv nichts. Der Oneplus-Support hatte Kunden schon vor einigen Tagen mitgeteilt, dass das Two-Smartphone kein weiteres Update erhalten werde. Bisher fehlte aber eine offizielle Bestätigung des Herstellers, die liegt nun vor.

Im Gespräch mit Golem.de erklärte der Hersteller, dass das Two doch kein Update auf Android 7.0 alias Nougat bekommen werde. Als Begründung gab der Hersteller an, dass für dieses Gerät noch andere Update-Mechanismen verwendet worden seien. Diese wurden mit den aktuellen Geräten überarbeitet; dadurch sind ältere Geräte aus der Update-Versorgung herausgefallen.

Lange Zeit hatte Oneplus Rückfragen dazu nicht beantwortet. Bereits im Juni 2016 hatte Oneplus angekündigt, dass das Two ein Update auf Android 7.0 erhalten werde. Das wurde im Oktober 2016 vom zuständigen Software-Chef bekräftigt. Ein Termin dafür wurde jedoch nicht genannt.

Android 8.0 wird für Three und 3T versprochen

Das hält Oneplus nicht davon ab, neue Versprechungen zu machen. Oneplus-Chef Pete Lau hat zugesichert, dass das Three und das 3T ein Update auf das in Entwicklung befindliche Android 8.0 erhalten werde. Einen Termin dafür gibt es nicht. Google will die fertige Version von Android 8.0 alias O im dritten Quartal 2017 veröffentlichen.

Oneplus Five wird bald erwartet

In Kürze wird die Vorstellung des Oneplus Five erwartet. Der Oneplus-Unternehmenschef hat bereits bekanntgegeben, dass das Smartphone mit Qualcomms Snapdragon 835 laufe. Das verspricht eine hohe Geschwindigkeit für das Smartphone. Ein spezielles App-Management soll den Angaben zufolge dafür sorgen, dass die häufig benutzten Apps besonders schnell verfügbar sind. Umgekehrt sollen selten verwendete Apps das Smartphone nicht unnötig ausbremsen. Details wurden dazu noch nicht mitgeteilt.

Wie ein von Oneplus veröffentlichtes Foto auf Twitter zeigt, wird das Smartphone eine Dual-Kamera besitzen. Zur weiteren Ausstattung des Smartphones gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse, womöglich wird es acht GByte Arbeitsspeicher haben. Es ist davon auszugehen, dass das neue Oneplus-Smartphone Oberklasseleistung zu einem fairen Preis bietet.

Nachtrag vom 13. Juni 2017

Golem.de hat bei Oneplus nach dem Stand der Updates für das Two-Smartphone gefragt. Der Hersteller bestätigte, dass es kein Update für das Two-Smartphone mehr geben wird. Außerdem hat der Hersteller als Grund einen veralteten Update-Mechanismus angegeben. Der Artikel wurde entsprechend überarbeitet.  (ip)


Verwandte Artikel:
Oneplus Two: Das Warten auf Android 7 könnte vergebens sein   
(04.06.2017, https://glm.io/128197 )
Android 8.0: Oreo-Update für Oneplus Five wird wieder verteilt   
(05.01.2018, https://glm.io/131983 )
Two-Smartphone: Oneplus verspricht vereinfachtes Einladungssystem   
(16.07.2015, https://glm.io/115272 )
Beta-Update: Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar   
(16.01.2018, https://glm.io/132191 )
Smartphones: Einmal das schöne Blaue, bitte!   
(31.12.2017, https://glm.io/131731 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/