Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/corsair-k68-neue-mx-red-gaming-tastatur-ist-vor-wasserschaeden-geschuetzt-1705-128128.html    Veröffentlicht: 31.05.2017 14:28    Kurz-URL: https://glm.io/128128

Corsair K68

Neue MX-Red-Gaming-Tastatur ist vor Wasserschäden geschützt

Kaffee augeschüttet, Tastatur zerstört: Dieses Szenario soll bei der K68 nicht mehr eintreten. Corsairs neue mechanische Tastatur ist per Gummimembran vor Flüssigkeiten geschützt und soll Spielern trotzdem alle Komfortfunktionen bieten.

Der Hardwarehersteller Corsair hat eine Gaming-Tastatur http://www.corsair.com/de-de/k68-mechanical-gaming-keyboard-red-led-cherry-mx-red-na, die vor Wasserschäden geschützt sein soll. Die K68 nutzt Cherry-MX-Red-Schalter und lehnt sich vom Design her an bereits erhältliche Corsair-Tastaturen wie etwa der K70 an. Die Schalter sind mit roten LEDs beleuchtet. Wie beim beliebten Pendant ragen die Tasten aus einem offenem Gehäuse heraus. Trotzdem soll die Hardware im Innern spritzwassergeschützt sein.

Zu diesem Zweck hat jeder individuelle Schalter der Tastatur eine Gummimembran unter den Tastenkappen, die das Eindringen von Flüssigkeiten und Staubpartikeln verhindern soll. Das Produkt ist laut Herstellerangaben nach Ingress Protection 32 (IP32) getestet worden. Das bedeutet, dass Wasser von 75 bis 105 Grad von oben auf die Tasten fallen kann. Außerdem werden feste Objekte bei einer Größe von 2,5 Millimetern vom Eindringen abgehalten. Eine Tasse Kaffee auf die Tastatur fallen zu lassen und diese damit zu zerstören, kann dementsprechend nicht garantiert verhindert werden.

Kompletter Funktionsumfang für Gamer

Abgesehen von der Spritzwasserfestigkeit verfügt die Corsair K68 über Funktionen, die gerade Gamern wichtig sind. Das Unternehmen verwendet, wie auch schon bei vielen anderen seiner Tastaturen, Cherry-MX-Red-Switches, die einen linearen Druckweg haben. Der Auslösepunkt dieser Taster ist mit 2 mm sehr niedrig, was für schnelle Tastenanschläge wie etwa Shortcuts in Starcraft 2 oder Seitenschritte in CS:GO von Vorteil ist.

Die Tastatur hat laut Hersteller eine Anti-Ghosting-Funktion mit komplettem Tasten-Rollover integriert. Damit können gleichzeitig mehrere Tasten auf der Tastatur angeschlagen und vom Betriebssystem auch als Eingabe erkannt werden. Die Tasten lassen sich mit Makros beliebig belegen. Das Produkt wird per USB 2.0 an einen Computer angeschlossen.

Einsparungen sind bei der Materialwahl des Gehäuses sichtbar. Im Gegensatz zur K70, deren Gehäuse aus gebürstetem Aluminium besteht, verwendet Corsair für die Herstellung der K68 rau texturierten Kunststoff. Die K68 ist jedoch mit einem angegebenen Preis von 100 Euro etwas günstiger als die K70. Die spritzwasserfeste Tastatur kann bei Drittanbietern wie Mindfactory, Caseking oder Alternate mit einer Garantie von zwei Jahren erworben werden.  (on)


Verwandte Artikel:
Cherry: Tastatur mit beliebig beleuchtbaren Farbtasten   
(05.12.2013, https://glm.io/103169 )
MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry   
(13.02.2017, https://glm.io/126118 )
MX Board 6.0: Cherrys erste beleuchtete mechanische Tastatur für Spieler   
(16.06.2015, https://glm.io/114692 )
One Elite: Corsairs Mini-PC bekommt einen Core i7-8700K   
(16.02.2018, https://glm.io/132815 )
Lexip: Joystick, Analogstick und Gamingmaus in einem   
(06.03.2018, https://glm.io/133163 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/