Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/surface-book-performance-base-kostet-mindestens-2-600-euro-1703-127029.html    Veröffentlicht: 30.03.2017 10:12    Kurz-URL: https://glm.io/127029

Surface Book

Detachable mit Performance Base kostet mindestens 2.600 Euro

Microsoft hat die Preise und Verfügbarkeit für das Surface Book mit Performance Base in Deutschland bekanntgegeben: Es kostet 100 bis 400 Euro Aufpreis, die Hardware ist aber mittlerweile veraltet. In anderen Ländern gibt es das Gerät seit Monaten.

Ab dem 20. April 2017 wird Microsoft das Surface Book mit der zumindest hierzulande neuen Performance Base ausliefern. Dabei handelt es sich um ein überarbeitetes Tastaturdock für das Detachable, das schnellere Hardware und eine höhere Akkukapazität aufweist: Statt einer Geforce 940M mit 1 GByte GDDR5-Videospeicher gibt es eine Geforce GTX 965M mit 2 GByte, der Akku weist 81 statt 69 Wattstunden auf und soll 16 statt 12 Stunden durchhalten.

Für die Variante mit einem Core i7-6600U, 8 GByte LPDDR3-RAM, der Geforce GTX 965 und einer 256 GByte großen NVMe-SSD verlangt Microsoft 2.600 Euro. Das Modell mit gleichem Prozessor und gleicher Grafikeinheit, aber 16 GByte und 512 GByte kostet 3.020 Euro. Wer die identische Hardware und 1 TByte Flash-Speicher kauft, zahlt 3.650 Euro. Verglichen mit den bisherigen Surface Books bedeutet das einen Aufpreis von 380, 200 und 100 Euro.

Etwas ärgerlich ist, dass das Surface Book mit Performance Base in Nordamerika schon seit November 2016 verfügbar ist. Deutsche Kunden erhalten also sechs Monate später die gleiche Hardware - dabei gibt es mittlerweile bessere Produkte. Der Core i7-6600U basiert noch auf Skylake-Technik, ein Core i7-7600U mit Kaby-Lake-Architektur wäre schneller und effizienter. Gleiches gilt für die Geforce GTX 965 (Maxwell v2), deren Nachfolger Geforce GTX 1050 (Ti) mit Pascal-Design wäre die performantere Wahl.

Geht es nach der Digitimes, so wird das Surface Book 2 kein Detachable mehr, sondern ein reguläres Notebook. Der Bericht sagte allerdings, Microsoft würde das Gerät eventuell Ende März oder im April vorstellen - angesichts dessen, dass das Surface Book mit Performance Base erst in drei Wochen hierzulande verfügbar sein soll, erscheint das unwahrscheinlich.  (ms)


Verwandte Artikel:
Surface Book: Performance Base kommt Anfang 2017 nach Deutschland   
(13.12.2016, https://glm.io/125019 )
Microsoft: Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland   
(17.01.2018, https://glm.io/132209 )
Always Connected PCs: Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen   
(09.03.2018, https://glm.io/133094 )
Spectre: Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs   
(21.02.2018, https://glm.io/132891 )
Top500: Schweizer Supercomputer ist drittschnellstes System weltweit   
(19.06.2017, https://glm.io/128420 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/