Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/workforce-wf-c20590-epson-zeigt-tintendrucker-fuer-100-seiten-pro-minute-1703-126838.html    Veröffentlicht: 21.03.2017 09:04    Kurz-URL: https://glm.io/126838

Workforce WF-C20590

Epson zeigt Tintendrucker für 100 Seiten pro Minute

Epsons Workforce Enterprise WF-C20590 soll als Tintenstrahldrucker pro Minute 100 Blatt Papier bedrucken können. Möglich macht das ein Druckkopf, der so breit ist wie eine ganze Seite. HP verwendet eine ähnliche Technik, doch Epson transportiert das Papier anders.

Mit dem Workforce Enterprise WF-C20590 stellt Epson auf der Cebit 2017 einen Tintenstrahldrucker für Unternehmen und Behörden vor, die besonders schnell viel Papier farbig bedrucken wollen. Das Gerät soll bis zu 100 A4-Seiten pro Minute bedrucken können, das parallel gezeigte Modell Workforce Enterprise WF-C17590 soll 75 Blatt pro Minute schaffen. Die Tintenstrahldrucker können bis hin zum Format SRA 3 bedrucken und DIN A3 mit maximal 2.400 x 1.200 dpi kopieren.

Epson nennt seine Bedruckungstechnik Linehead Printhead, wobei sechs Druckköpfe mit insgesamt 33.500 Düsen so angeordnet sind, dass sie die Seitenbreite abdecken. Anders als bei den meisten Druckern ist der Druckkopf starr. Dafür wird das Papier bewegt. Wie die Technik funktioniert, hat Golem.de im Artikel "Feststehender Druckkopf gegen feste Köpfe" näher beleuchtet. Die Epson-Tinte soll besonders schnell trocknen und lässt sich mit dem Textmarker bearbeiten, ohne zu verwischen.

Epson verwendet einen elektrostatischen Papiertransport, während HP Rädchen einsetzt, um das Papier zu transportieren, was leichte Transportspuren verursachen kann. Neben HP setzt auch noch Memjet eine ähnliche Technik ein. Auch Brother bietet einen Seitendrucker mit Tintenstrahltechik an, wobei die Serie HL-S7000DN aktuell nur schwarz-weiß druckt.

Die beiden Drucker arbeiten mit 600 x 1.200 dpi, wobei in einem langsameren Modus auch 600 x 2.400 dpi möglich sind. Die drei farbigen Tintentanks fassen genügend Flüssigkeit für die Bedruckung von 50.000 Seiten bei fünfprozentiger Farbdeckung. Für Schwarz seien gleich zwei Tintentanks für insgesamt 100.000 Seiten vorhanden, heißt es in Epsons Unterlagen (PDF) zum Epson Workforce Enterprise WF-C20590. Neben WLAN (IEEE 802.11n) und USB 3.0 ist auch ein Gigabit-Ethernet-Anschluss vorhanden.

Der Epson Workforce Enterprise WF-C20590 soll ab Juni 2017 verfügbar sein. Einen Preis nannte Epson nicht.  (ad)


Verwandte Artikel:
Epson: Tinte für Unternehmen   
(23.10.2012, https://glm.io/95235 )
Geplante Obsoleszenz: Frankreichs Justiz prüft Vorwürfe gegen Epson   
(29.12.2017, https://glm.io/131902 )
HP: A3-Multifunktionsdrucker mit Tintenstrahler für kleine Büros   
(16.08.2017, https://glm.io/129504 )
Oki: Preisgünstige Mono-LED-Drucker als Schreibtischgeräte   
(24.09.2007, https://glm.io/54940 )
Hannover Messe und Cebit: Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher   
(26.04.2017, https://glm.io/127510 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/