Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/spielebranche-offenbar-rund-1-5-millionen-nintendo-switch-verkauft-1703-126720.html    Veröffentlicht: 14.03.2017 17:22    Kurz-URL: https://glm.io/126720

Spielebranche

Offenbar rund 1,5 Millionen Nintendo Switch verkauft

Weltweit rund 1,5 Millionen Switch in der ersten Woche und 89 Prozent der Käufer haben sich auch gleich das neue The Legend of Zelda zugelegt: Nintendo kann mit dem Start seiner Hybridkonsole zufrieden sein - zumal der nächste Systemseller schon bald auf den Markt kommt.

Nintendo soll in der ersten Woche seit dem Verkaufsstart am 3. März 2017 weltweit rund 1,5 Million Einheiten seiner Hybridkonsole Switch an Endkunden durchverkauft haben. Die Konsolen stehen also wirklich beim Nutzer. Das hat das Marktforschungsunternehmen Superdata ermittelt. Dazu hat es laut Gamesindustry.biz Daten des renommierten japanischen Magazins Famitsu und der GfK verwendet - die Angaben dürften also weitestgehend der Realität entsprechen.

Nintendo hat noch keine eigenen Verkaufszahlen bekanntgegeben. Im Vorfeld des Switch-Starts hatte das Unternehmen erklärt, bis Ende März 2017 weltweit rund zwei Millionen Geräte an den Handel liefern zu wollen. Dieses Ziel dürfte also ohne Probleme erreichbar sein - vermutlich ist es sogar schon längst geschafft.

Laut Superdata wurden in den USA rund eine halbe Million Switch verkauft. Nintendo hatte selbst gesagt, dass die Switch den besten Start einer Konsole von Nintendo in den USA geschafft habe. In Japan seien es nach Angaben von Superdata rund 360.000 verkaufte Geräte gewesen, in Europa annähernd gleich viele.

Die Marktforscher weisen 110.000 Einheiten für Frankreich, 85.000 für Großbritannien und 45.000 für Spanien aus; für den deutschsprachigen Markt liegen keine Einzelangaben vor. Die Angaben für Spanien passen zu einem Bericht vom Wochenende.

Rund 89 Prozent der Käufer einer Switch haben sich auch das Vorzeigespiel The Legend of Zelda: Breath of the Wild gekauft. Das würde einen Absatz von rund 1,34 Millionen Spielen bedeuten.

Nachschub befindet sich bereits in den Startlöchern: Am 28. April 2017 will Nintendo sein Mario Kart 8 Deluxe veröffentlichen. Im Sommer folgt Splatoon 2 und im Herbst Fire Emblem Warriors. Richtig abräumen dürfte allerdings Super Mario Odyssey kurz vor Weihnachten 2017.  (ps)


Verwandte Artikel:
SNES Classic Mini im Vergleichstest: Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation   
(27.09.2017, https://glm.io/130288 )
The Legend of Zelda (1986 und 1995): Ein Abenteuer-Fundament für die Ewigkeit   
(28.02.2017, https://glm.io/126302 )
Super Mario Odyssey im Test: Heldenhafte Mütze rettet Prinzessin   
(26.10.2017, https://glm.io/130828 )
Super Smash Bros: Nintendo schickt Mario und Link in den Ring   
(09.03.2018, https://glm.io/133243 )
Mario & Co.: Nintendo deaktiviert Spielbewertungen durch Nutzer   
(01.03.2018, https://glm.io/133073 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/