Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/der-herr-der-ringe-schatten-des-krieges-in-mittelerde-angekuendigt-1702-126437.html    Veröffentlicht: 28.02.2017 07:54    Kurz-URL: https://glm.io/126437

Der Herr der Ringe

Schatten des Krieges in Mittelerde angekündigt

Der Trailer ist ein kleiner Spielfilm, und auch sonst hat Monolith Productions mit Schatten des Krieges viel vor. Mit der Ankündigung gibt es den Veröffentlichungstermin - und ein Extra für Xbox-One-Besitzer und PC-Spieler.

Das Entwicklerstudio Monolith Productions hat bei der GDC 17 den Nachfolger des hochgelobten Mittelerde: Mordors Schatten (Test auf Golem.de) vorgestellt. Hierzulande wird der Genremix aus Action-, Strategie- und Rollenspiel den Titel Mittelerde: Schatten des Krieges (Middle-earth: Shadows of War) tragen. Das Programm soll am 24. August 2017 - während der Gamescom - erscheinen, und zwar für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC.

Publisher Warner Bros. Interactive Entertainment führt auch die PS4 Pro sowie die Xbox One Scorpio in seiner Ankündigung auf. Ob die leistungsstärkere Xbox-Konsole bis dahin erhältlich ist, darf aber bezweifelt werden. In jedem Fall soll Schatten des Krieges ein Play-Anywhere-Titel werden, sprich: Wer auf Xbox One oder Windows 10 digital kauft, bekommt ohne weitere Kosten auch Zugriff auf die jeweils andere Version.

Schatten des Krieges erzählt die Geschichte der Mordor-Hauptfiguren Talion und Celebrimbor weiter. Diese müssen nun hinter feindliche Linien gelangen, um eine Armee zusammenzustellen. Dabei tragen die Spieler laut Entwickler einen neuen Ring der Macht, mit dem sie sich in einer offenen Welt den Armeen von Sauron und seinen Nazgul entgegenstellen.

Mehr dynamisch generierte Inhalte

Kernstück soll ein erweitertes Nemesis-System werden. Dieses erstellte im Vorgänger, vereinfacht gesagt, eine glaubwürdige, dynamisch generierte Handlung. Im zweiten Teil soll das noch stärker auf die gesamte Welt übertragen werden, wodurch beim Spielen jedes Mal ein anderes Abenteuer entstehen soll. 

In Schatten des Krieges soll es unter anderem Gefolgsleute geben, die neue Geschichten über Loyalität, Verrat und Rache zur Folge haben. Die Handlung von Mittelerde: Schatten des Krieges ist zwischen den Ereignissen von Der Hobbit und Der Herr der Ringe angesiedelt.  (ps)


Verwandte Artikel:
Schatten des Krieges: Gold in Mittelerde kostet ab 5 Euro   
(10.10.2017, https://glm.io/130536 )
Mittelerde Schatten des Krieges im Test: Ein Spiel, sie ewig zu binden   
(05.10.2017, https://glm.io/130450 )
Der Herr der Ringe: Mittelerde-TV-Serie von Amazon spielt vor Die Gefährten   
(14.11.2017, https://glm.io/131138 )
Jugendschutz: Lootboxen gelten bisher nicht als Glücksspiel   
(16.10.2017, https://glm.io/130632 )
Schatten des Krieges: Mikrotransaktionen in Mittelerde   
(06.08.2017, https://glm.io/129329 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/