Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/projekt-muffin-libreoffice-5-3-bekommt-eine-neue-oberflaeche-1612-125216.html    Veröffentlicht: 22.12.2016 12:49    Kurz-URL: https://glm.io/125216

Projekt Muffin

Libreoffice 5.3 bekommt eine neue Oberfläche

Muffin heißt das neue und modulare Oberflächenkonzept für Libreoffice, an dem die Document Foundation arbeitet. Anwender sollen vor allem von der Flexibilität profitieren.

Die Document Foundation hat das Projekt Muffin für Libreoffice angekündigt. Muffin steht dabei für My User Friendly & Flexible Interface. Es geht also darum, dem Anwender eine besser konfigurierbare Bedienoberfläche zu bieten. Diese arbeitet mit Toolbars und Sidebars, die den persönlichen Ansprüchen der Anwender gerecht werden sollen.

Nutzer moderner Hardware sollen so mehr Möglichkeiten bekommen, den vorhandenen Platz besser ausnutzen zu können. Neben der Standard Toolbar wird es einzelne Toolbars geben, eine Seitenleiste und eine sogenannte Notebook Bar. Letztere ist vorläufig als 'experimental' eingestuft und soll besonders viel Flexibilität bieten. Anwender können Elemente mit und ohne Beschriftung platzieren.

Die Document Foundation plant, das Muffin-Konzept mit Libreoffice 5.3 einzuführen. Diese Version befindet sich derzeit noch in der Pre-Release-Phase. Aktuell wird die Beta 2 als Download angeboten.  (ase)


Verwandte Artikel:
Bürosoftware: Libreoffice 5.3 rendert besser   
(01.02.2017, https://glm.io/125939 )
Officesuite: Libreoffice 6.0 bringt PGP-Signaturen und bessere Formulare   
(31.01.2018, https://glm.io/132504 )
Limux: Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie   
(14.02.2017, https://glm.io/126175 )
Ehemalige Sun-Projekte: Open Source à la Oracle   
(02.01.2017, https://glm.io/125015 )
Limux: München verbastelt das nächste IT-Großprojekt   
(10.11.2016, https://glm.io/124392 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/