Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/breath-of-the-wild-spekulationen-ueber-spielbare-zelda-1612-124847.html    Veröffentlicht: 02.12.2016 14:24    Kurz-URL: https://glm.io/124847

Breath of the Wild

Spekulationen über spielbare Zelda

Ein neuer Trailer für das nächste The Legend of Zelda bietet Fans viel Gesprächsstoff: Neben einem bislang nicht präsentierten Gebiet gibt es auch Szenen, in denen offenbar Prinzessin Zelda zu sehen ist.

Mit einem neuen Trailer für Breath of the Wild sorgt Nintendo für Spekulationen: Welche Rolle hat Prinzessin Zelda - und ist sie vielleicht sogar spielbar? Obwohl die königliche Hoheit seit je her prominent im Titel von The Legend of Zelda auftaucht, ist sie eigentlich so etwas wie die große Unbekannte der Serie. Sie sieht in jedem Spiel ein bisschen anders aus, und ihre mit Abstand wichtigste Funktion ist es, sich von der eigentlichen Hauptfigur Link aus den Fängen des bösen Zauberers Ganondorf retten zu lassen.

Das könnte in The Legend of Zelda: Breath of the Wild erstmals anders sein. Im Trailer wird ihr Auftreten von Nintendo - sicherlich sehr bewusst - nur angedeutet. Auffällig ist, dass sie offenbar die gleiche oder jedenfalls sehr ähnliche Kleidung wie Link trägt, und dass ihr Gesicht nicht zu sehen ist.

Nintendo selbst hat sich zu der Sache nicht geäußert. Vor einigen Jahren, während der Entwicklung des 2011 für die Wii veröffentlichten Skyward Sword, hatte Nintendo übrigens ein paarmal Andeutungen gemacht, irgendwann auf den immer wieder geäußerten Wunsch von Spielern einzugehen, Zelda eine größere Rolle oder gar ein wirklich eigenes Spiel zukommen zu lassen. Andererseits hatte einer der Designer über Breath of the Wild gesagt, dass man nur einen männlichen Protagonisten spiele.

Wie die Sache tatsächlich ist, werden wir wohl erst nach der Veröffentlichung von Breath of the Wild erfahren. Das Spiel entsteht derzeit bei Nintendo, es soll im Frühjahr 2017 für die Wii U und die kommende Hybridkonsole Switch erscheinen. Golem.de konnte Breath of the Wild auf der Spielemesse E3 2016 ausführlich anspielen.  (ps)


Verwandte Artikel:
Super Smash Bros: Nintendo schickt Mario und Link in den Ring   
(09.03.2018, https://glm.io/133243 )
The Legend of Zelda: Erweiterte Prüfungen für Link   
(30.06.2017, https://glm.io/128671 )
Spielebranche: Nintendo hebt Prognosen für Switch und Umsatz an   
(31.01.2018, https://glm.io/132511 )
US-Gerichtsurteil: Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen   
(18.02.2018, https://glm.io/132838 )
Spielejahr 2017: Grimassenkrampf und Überlebenskampf   
(24.12.2017, https://glm.io/131684 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/