Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/shooting-star-intel-stellt-drohne-fuer-lichtshows-vor-1611-124295.html    Veröffentlicht: 07.11.2016 07:59    Kurz-URL: https://glm.io/124295

Shooting Star

Intel stellt Spezial-Drohnen für Lichtshows am Himmel vor

Drohnen im Schwarm können auch eine Lichtshow erzeugen. Intel hat mit der Shooting Star einen Flugkörper vorgestellt, der LEDs tanzen lässt.

Intel hat eine Drohne speziell für Lichtshows vorgestellt. Die Shooting Star wiegt nur 280 Gramm, verfügt über vier mit Schutzkäfigen geschützte Rotoren und fliegt zahlreiche RGBW-LEDs (rot, grün, blau und weiß) in den Himmel, mit denen unterschiedliche Farben dargestellt werden. Zusammen können die Drohnen, für die Intel eine Steuerungssoftware entwickelt hat, bunte Lichteffekte hervorrufen und Zeichen oder Bilder darstellen. Die Drohne soll Spritzwasser aushalten, damit die Lichtshow nicht bei Nieselregen ausfällt.



Die von Intel und dem Unternehmen Ascending Technologies entwickelte Software bildet den Kern der Lichtshow. Mit ihr kann die Choreografie am Boden geplant werden. Das Programm übernimmt auch die Steuerung aller Drohnen. Der Anwender gibt zunächst das Bild und die Animation vor, die am Himmel erscheinen sollen. Die Software errechnet daraus die erforderliche Anzahl von Drohnen und die kürzesten Flugwege, um das Bild zusammenzusetzen.

Die Drohne misst 384 x 384 x 93 mm, wobei die Rotoren einen Durchmesser von 150 mm aufweisen. Der Akku ermöglicht eine maximale Flugdauer von 20 Minuten. Aktuell können 500 Drohnen parallel gesteuert werden. Nach Angaben von Intel sollen dies künftig noch mehr werden.

Intel übernahm Anfang 2016 die deutsche Drohnenfirma Ascending Technology, die Intels Kamera Real Sense nutzt, um Hindernissen beim Fliegen automatisch auszuweichen. Autonom fliegende Drohnen sind der Schlüssel für ihren kommerziellen Einsatz.  (ad)


Verwandte Artikel:
Movidius Myriad X: Intels AI-Chip schafft 4 Teraops   
(29.08.2017, https://glm.io/129727 )
Super Bowl: Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen   
(06.02.2017, https://glm.io/126023 )
Optane SSD 800p: Intel bringt 3D Xpoint in die Mittelklasse   
(08.03.2018, https://glm.io/133229 )
Tensorflow: Das US-Militär nutzt KI-Systeme von Google   
(07.03.2018, https://glm.io/133194 )
Microsoft: KI-Framework kommt auf Windows-10-Endgeräte   
(08.03.2018, https://glm.io/133217 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/