Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/performance-framework-kritische-sicherheitsluecken-in-memcached-geschlossen-1611-124210.html    Veröffentlicht: 02.11.2016 15:57    Kurz-URL: https://glm.io/124210

Performance-Framework

Kritische Sicherheitslücken in Memcached geschlossen

Von einer Sicherheitslücke in einem beliebten Performance-Framework sind auch Dienste wie Facebook, Youtube und Reddit betroffen gewesen. Angreifer hätten auf dem Zielsystem Code ausführen können. Ein Patch und ein Workaround sind verfügbar.

Der Cisco-Mitarbeiter Aleksandar Nikolisch hat mehrere kritische Sicherheitslücken in der Software Memcached gefunden, die die Ausführung fremden Codes aus der Ferne ermöglichen. Memcached wird im Backend vieler Webseiten eingesetzt, um die Performance zu verbessern, unter anderem auch von großen Diensten wie Facebook, Twitter, Youtube und Reddit.

Das Memcached-Team hat die Sicherheitslücken mit einem aktuellen Release geschlossen, betroffen waren alle Versionen vor der Versionsnummer 1.4.31. Die drei vergebenen CVEs (CVE-2016-8704, CVE-2016-8705 und CVE-2016-8706) beziehen sich jeweils auf Integer Overflows, die ausgenutzt werden könnten, um Code auf dem Zielsystem auszuführen. Außerdem könnten Angreifer in der Lage sein, vertrauliche Prozessinformationen einzusehen und könnten damit Schutzmaßnahmen wie Adress Space Layout Randomization (ASLR) umgehen, schreibt der Talos-Forscher.

SASL ist ebenfalls betroffen

Die von dem Problem betroffenen Funktionen sind dafür zuständig, Key-Value-Datenpaare zu verarbeiten, zu modifizieren und anzufügen. Außerdem ist auf einigen Systemen die SASL-Funktion (Simple Authentication and Security Layer) angreifbar. SASL ist ein Authentifizierungs-Framework, das für zahlreiche Kommunikationsprotokolle wie SMTP, IMAP und XMPP genutzt wird.

Der auf den 31.10. datierte Patch verweist auf die Erkenntnisse von Talos und bietet einen Workaround an, falls ein Update gerade nicht eingespielt werden kann. Nutzer sollten Memcached dann mit dem Parameter "-B ascii -" starten, wenn sie das Binary-Protokoll von Memcached nutzen. Wer Snort nutzt, kann außerdem die Regel 40468-40483 anwenden, um die eigenen Systeme zu schützen.  (hg)


Verwandte Artikel:
Apollo: Facebook stellt eigene NoSQL-Datenbank vor   
(16.06.2014, https://glm.io/107226 )
Creators Update: "Das zuverlässigste und sicherste Windows seit jeher"   
(21.09.2017, https://glm.io/130176 )
ROBOT-Angriff: Arbeitsagentur nutzt uralte Cisco-Geräte   
(09.03.2018, https://glm.io/133258 )
Fluggastdaten: Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System   
(10.03.2018, https://glm.io/133261 )
Rechtsstreit: Blackberry verklagt Facebook wegen Messaging-Patenten   
(07.03.2018, https://glm.io/133189 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/